Sixpack-Alarm: Ein Training für die unteren und schrägen Bauchmuskeln

Sixpack-Alarm: Ein Training für die unteren und schrägen Bauchmuskeln

Zwar lassen sich Bauchmuskeln am besten mit Beinheben trainieren, allerdings führt das bei vielen zu Rückenschmerzen. Der Athlet Jeff Cavaliere hat jetzt eine Übung gefunden, mit der sich auf schonende Weise nicht nur die unteren, sondern auch die seitlichen Bauchmuskeln trainieren lassen.

Schluss mit Bein- und Knieheben jetzt geht’s dem Bauchspeck mit einer ganz neuen Übung an den Kragen, die Jeff Cavaliere auf seinem YouTube-Channel Athlean-Xpräsentiert.

Hallo Wachbrettbauch!

Das Prinzip ist ganz einfach: Begebt euch mit durchgestreckten Armen in Dips-Position. Anders als bei Dips bleiben eure Arme bei dieser Übung allerdings die ganze Zeit gestreckt. Ziel ist es, das Becken zu senken und wieder anzuheben und es dabei zur einen und zur anderen Seite zu drehen. Anfänger können erst einmal mit geraden Auf- und Abbewegungen beginnen.

View this post on Instagram

You want this...come get it! Actually wait, check that. Head to my buddy @cardilloweightbelts page and check out the details. He and I are giving away an exclusive “Let the Gains Begin” belt for a lucky and loyal follower. My way of saying thanks for being part of Team Athlean! Remember, just because it looks cool, don’t wear it all the time!! Busting out a belt for a set of super light squats is not a good recommendation - it’s a bandaid for a weak core. Use it when you’re training with 85-90% of your Max for additional support - again NOT a complete replacement for an undertrained core. When used right, a high quality belt can improve your own internal ability to brace and take your strength to all new levels. When abused, it just becomes a fashion statement. That said, this belt is damn fashionable if I say so myself!! No better quality than a Cardillo belt. The best in the biz! Now is your chance to feel that first hand...good luck! #cardillogiveaway #athleanx #braceyourself #goodluck #oneluckywinner #letthegainsbegin #teamathlean #jeffcavaliere #athleanx

A post shared by ATHLEAN-X™ | Jeff Cavaliere (@athleanx) on

Gut für den Rücken und die Schultern

Damit stärkt ihr nicht nur eure schrägen Bauchmuskeln, sondern auch die unteren. Außerdem schont diese Übung die Wirbelsäule, da das Becken nicht vertikal bewegt wird. Auch wenn ihr euch Sorgen um eure Schultern macht, könnt ihr beruhigt sein, denn der Druck, der durch die stabile Haltung auf die Schultern ausgeübt wird, verbessert die Haltung. Kurzum: eine tolle Übung.

Auch interessant
Ein Journalist versucht, an einem Tag so viel zu essen wie Dwayne Johnson

Wir haben noch weitere Übungen für die Bauchmuskeln für euch. Bei allen Übungen solltet ihr aber diese fünf Dinge vermeiden. Und nun ab ins Fitnessstudio!

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen