Top Ten: Das sind die am meisten gestohlenen Autos Deutschlands

Top Ten: Das sind die am meisten gestohlenen Autos Deutschlands

Jede halbe Stunde verschwindet in Deutschland ein Auto. Was sind die beliebtesten Modelle und wie kann ich mich schützen?

Im Schnitt werden in Deutschland pro Tag fast 50 Autos geklaut - das macht im Jahr eine Anzahl von fast 18.000 Wagen. 

Doch welche Modelle werden von den Dieben eigentlich bevorzugt, und was noch viel wichtiger ist: Wie kann ich mich vor Autodiebstahl schützen?

Zunächst vorweg: In Berlin wird deutschlandweit am meisten gestohlen, die wenigsten Fälle von Autodiebstahl finden hingegen in Bayern statt.

Am beliebtesten bei den Dieben sind folgende Modelle: 

1. Range Rover 3.0 TD (LG) 

Auch interessant
Die schlimmste Werbung aller Zeiten ist nichts für schwache Nerven!

2. BMW X6 Xdrive 40d

3. Lexus RX 350

4. Toyota Land Cruiser 3.0 D

5. Audi S5 4.2 FSI

6. BMW X5/X6 3.0 SD

7. Audi RS5 4.2

8. Audi S4 Avant 3.0

9. VW T4 Caravelle, Multivan 2.5 TDI

10. BMW 535 D 

Wie kann man sich vor einem Diebstahl schützen?

Es gibt technische Möglichkeiten, Diebe zumindest abzuschrecken: Zum Beispiel mit einer Lenkradkralle. Sie erschwert und verzögert den Diebstahl erheblich. Sollte es jedoch ein Dieb wirklich ernst meinen, hat er meist die nötigen Bauteile dabei, um die Lenkradkralle außer Gefecht zu setzen.

Auch die gute alte Alarmanlage kann ein effizientes Mittel sein, um einen Dieb abzuschrecken. Geht sie los, erzeugt sie ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, das der Dieb um jeden Preis vermeiden will - er wählt die Flucht und unter Umständen ein schlechter gesichertes Fahrzeug.  

Eine GPS Sicherung übermittelt die Standortdaten des Fahrzeugs an einen Satelliten - so kann der Wagen nach einem Diebstahl geortet und ausfindig gemacht werden.

Für ganz Gewiefte gibt es die Möglichkeit, sich vom Autoelektriker einen versteckten Schalter einbauen zu lassen, der die Benzinzufuhr unterbricht, sollte er nach einer gewissen Zeit nicht gefunden und betätigt werden. Da der Dieb diesen nicht kennt, wird er also nach kurzer Zeit ohne Sprit liegen bleiben - und dann wohl kaum die Geduld haben, nach dem Fehler zu suchen und stattdessen türmen.

Auch wenn man also zu den glücklichen Besitzern oben genannter Modelle gehört, und auch, wenn nicht - es gibt durchaus Mittel und Wege, den eigenen Wagen in jedem Fall vor einem Diebstahl zu schützen. 

 

• Maximilian Kunze
Weiterlesen