AIDS-Forschung im Durchbruch: Zwei Patienten wurden geheilt

AIDS-Forschung im Durchbruch: Zwei Patienten wurden geheilt

Das ist die Nachricht des Tages. Nach dem "Berliner Patienten“, der vor 12 Jahren bereits verkündet hat, dass er in Remission sei, kündigt nun auch der "Londoner Patient“ dasselbe an. Eine Hoffnung für alle Menschen mit AIDS. Wir verraten euch die Einzelheiten.

Es hat etwa zehn Jahre gedauert, um so gute Nachrichten über die Fortschritte bei der Heilung von AIDS zu erhalten. Auch wenn es noch ein langer Weg bis dorthin ist, schenken die neuesten Nachrichten Hoffnung.

In Remission 

Ein Mann, der nur "Londoner Patient" bezeichnet wird, ist nach dem "Berliner Patienten“ die zweite Person, die sich nach der Erkrankung an AIDS in Remission befindet. Er gibt bekannt, dass er seit 19 Monaten keine Anzeichen einer Infektion mit HIV-1 gezeigt habe. Die Wissenschaftler bestätigen, dass der Patient seine Behandlung nicht mehr in Anspruch nimmt.

Knochenmark-Transplantationen

Die andere gute Nachricht ist, dass der "Londoner Patient“ beweist, dass der "Berliner Patient“ keine Anomalie darstellt. Der US-Bürger Timothy Brown, als "Berliner Patient" bekannt, ist der erste, der sich nach der Infektion mit HIV-1 in Remission befindet, ohne antiretrovirale Medikamente zu erhalten.  

Auch interessant
Dieses alkoholische Getränk schadet deiner Haut enorm

"Indem wir einen zweiten Patienten mit einem ähnlichen Ansatz erfolgreich in die Remission brachten (....), zeigten wir, dass es wirklich die medizinische Behandlung war, die bei diesen beiden Menschen AIDS eliminiert hatte," erklärt die Virologin Ravindra Gupta vom University College in London.

Diese Nachricht bedeutet jedoch nicht, dass ein Wunderheilmittel gegen AIDS entwickelt wurde. Denn es gibt eine besondere Gemeinsamkeit der beiden Patienten: Beiden erhielten Knochenmark-Transplantationen. Während der "Berliner Patient" an Leukämie litt, ist der "Londoner Patient" an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Beiden wurde Knochenmark von einem Spender transplantiert. Dies wies eine genetische Veränderung auf, die eine Infektion mit HIV verhindert.

Auch wenn das bedeutet, dass keine brauchbare Methode entwickelt wurde, um die Patienten von AIDS zu heilen, geben diese Fälle jedoch Hoffnung, dass in Zukunft ein Heilmittel gefunden werden kann.

• Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen