Diese junge Frau erlebt einen tierischen Schrecken auf der Achterbahn (Video)

Als ob Achterbahnfahren an sich nicht schon genug nervenaufreibend wäre: Diese junge Australierin erlebt gerade dort den Schrecken ihres Lebens, während sie bei 155 Kilometer pro Stunde die Achterbahn hinuntersaust...

Diese junge Frau erlebt einen tierischen Schrecken auf der Achterbahn (Video)
Weiterlesen
Weiterlesen

Achterbahnfahren kann ziemlich furchterregend sein, auch wenn es nicht neue "Walking Dead"-Achterbahn ist. Aber damit hat diese junge Frau höchstwahrscheinlich nicht gerechnet. Eine Australierin namens Paige erlebt den Schrecken ihres Lebens an einem ungewöhnlichen Ort: Auf der Achterbahnfahrt von DC Rivals im Movie World Vergnügungspark an der Gold Coast rollt sie mit 115 Kilometern pro Stunde hinunter, als ein Vogel, der wie ein Ibis aussieht, direkt mit ihrem Gesicht zusammenprallt.

Angst und Schrecken, doch unverletzt

Doch sie hat Glück im Unglück: Denn wie man im Video sehen kann, entkommt die Frau dem Unfall unversehrt. Das Schlimmste ist nicht eingetroffen, denn das Tier hätte sie mit seinem starken Schnabel schwer verletzen, ihr das Auge ausstechen oder durch die Stärke des Schocks eine Kopfverletzung oder ein Hirntrauma verursachen können.

Sie kommt jedoch glücklicherweise mit ein paar Kratzern an der rechten Schulter und lediglich ein paar Federn in ihrer Kleidung davon. Und einem großen Schrecken.

Ihr Freund ist geschockt von der Heftigkeit des Zusammenpralls

Sie haben das Video auf Facebook veröffentlicht. In den sozialen Netzwerken löst das Video in der Folge viele Reaktionen aus, darunter wird auch die Erfahrung des Freundes des Opfers bekannt, der während des Unfalls neben ihr saß.

Er sagt, er sei schockiert über die Heftigkeit des Zusammenpralls, aber er beruhigt gleichzeitig alle Internetnutzer über den Gesundheitszustand sowohl seiner Freundin als auch des Vogels. Denn der Vogel sei direkt nach dem Aufprall wieder weitergeflogen.