Ameisen stürmen und plündern ein Wespennest

Ameisen stürmen und plündern ein Wespennest

In Brasilien hat ein junger Elektroingenieur eine unglaubliche Szene gefilmt: Den perfekt organisierten Angriff einer Armee von Wanderameisen auf ein Wespennest.

Ameisen gehören wohl zu den faszinierendsten Tieren der Erde. Neben ihrer perfektionierten sozialen Organisation legen diese kleinen Insekten auch herausragende körperliche Fähigkeiten und ein bemerkenswertes Verhalten an den Tag. Diese Fähigkeiten werden regelmäßig in Videos festgehalten, die im Internet gepostet werden und in denen beispielsweise die überraschende Strategie von Feuerameisen für ihr Überleben bei Überschwemmungen gezeigt wird.

Dennoch ist das Verhalten der Ameisen, das ein junger Elektroingenieur in Brasilien gefilmt hat, besonders herausragend. Er hat damit die Organisation einer Armee von Treiberameisen beim Angriff auf ein Wespennest dokumentiert. Im Video kann man sehen, wie sich die Insekten aneinander hängen, um eine Art Brücke zu bilden, die es weiteren Ameisen ermöglicht, das Nest zu erreichen. „Es ist beeindruckend das Niveau von kollektiver Intelligenz und Organisation zu beobachten, das erforderlich ist, um diese Brücke zu bilden“, kommentiert Francisco Boni in einem Post auf Twitter.

Angriff nicht ungewöhnlich

Auch wenn dieser Angriff der Ameisen sehr beeindruckend ist, kommt diese Art von Attacken nicht selten vor. Die meisten dieser Insekten sind Jäger und zögern nicht, andere sozial organisierte Arten wie Wespen anzugreifen. Wie man in diesem Video sehen kann, können insbesondere Treiberameisen sehr effizient gegen ihre Opfer vorgehen.

Sie gelten als aggressiv und greifen oft zu Hunderten oder gar Tausenden an. „Wenn es zu dieser Art von Angriffen kommt, fliehen die Wespen in der Regel“, erklärt Francisco Boni. Aber „die Ameisen verlassen das Nest nicht, bevor sie es nicht vollkommen leergeräumt haben. Sie nehmen Puppen, Larven und Eier mit, sowie ausgewachsene Wespen, die es nicht geschafft haben, zu fliehen“, fährt er fort.

Sie gehen dann wieder zurück, um ihre wertvolle Beute zu ihrem Ameisenhaufen zu bringen. In dem Video, das der junge Elektroingenieur aufgenommen hat, sieht man auch mehrere Ameisen auf der Brücke laufen, die zum Teil große Lasten tragen.

Warum bilden die Ameisen eine Brücke?

Auch interessant
Was passiert, wenn eine falsche schwarze Witwe und eine Wespe kämpfen?

Das Verhalten der Ameisen, das auf dem Video zu sehen ist, wirft viele Fragen auf. Warum haben die Ameisen eine solche Brücke gebaut, obwohl es einfacher gewesen wäre, über die Decke zu laufen? Das wissen wir nicht. Francisco Boni hat vermutet, das dies vielleicht mit einer Fehlfunktion im Bereich der Pheromone zusammenhinge, die den Ameisen bei der Orientierung helfen. Außerdem hat ein Biologie eine ziemliche faszinierende Theorie hierzu aufgestellt.

Laut ihm handelt es sich beim Bau der Brücke durch die Ameisen weder um einen Fehler noch um einen Zufall. Im Gegenteil: Dieses Vorgehen würde es den Insekten ermöglichen, ihre Mission einfacher abzuschließen. An der Decke würden die Tiere mit dem Kopf nach untern laufen. In dieser Position wäre es schwieriger, schwere Gegenstände zu transportieren. Dank der Brücke bleiben die Ameisen in einer Position, die ihnen den Transport erleichtert. Der Erfindungsreichtum dieser Insekten überrascht uns immer wieder!

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen