Teenager macht Insekten-Diät: Die Verwandlung seines Körpers ist krass

Teenager macht Insekten-Diät: Die Verwandlung seines Körpers ist krass

Ein Teenager aus den USA tauscht Fleisch gegen eine vegane Ernährung - doch mit einem besonderen Zusatz: Insekten kommen bei ihm auch auf den Teller. Diese Diät hat krasse Auswirkungen auf seinen Körper...

Sam Broadbent aus Lewiston im US-Bundesstaat Maine stellt seine Ernährung komplett um - von Fleisch auf vegan mit dem Zusatz von Insekten. Anschließend ist er kaum wieder zu erkennen, wie die Daily Mail berichtet. 

Eine ungewöhnliche Ernährung 

Ein Teenager, der Fleisch gegen Insekten und Skorpione ausgetauscht hat, behauptet, die radikale Ernährung habe ihn im Fitnessstudio fitter und stärker werden lassen.

Der 18-jährige Sam Broadbent bezeichnet sich selbst als "entovegan" und ernährt sich vegan mit einem Zusatz aus gruseligen Krabbeltieren wie Heuschrecken, Grillen und Ameisen.

Letzten Oktober gibt der Gymnasiast aus Lewiston (USA) sein Lieblingsessen - Schweinekoteletts und Süßkartoffeln - zugunsten knuspriger Grashüpfer-Burritos auf. Zum Frühstück verspeist der 18-Jährige Müsli mit Grillen, seine Sandwiches mit Hühnchen und Käse zur Mittagszeit hat er durch Schalen mit Grillen ersetzt, die in Linsen schwimmen. Und zu besonderen Anlässen legt die Familie Skorpione auf dem Grill, die sie dann auf Burger oder in Tortillas geben. 

Insekten als unschlagbare Proteinquelle 

Sam, der an sechs Abenden in der Woche trainiert, behauptet, er habe sich nie besser gefühlt und seine Gewichte im Fitnessstudio beinahe verdoppelt. Er erklärt: "Am Anfang bist du ein bisschen zimperlich, aber du gewöhnst dich daran. Nachdem ich diese Diät den größten Teil des Winters und des Frühlings gemacht habe, fühle ich mich besser als je zuvor."

Und weiter: "Fitness war ein weiterer wichtiger Motivationsfaktor für mich, als ich mich für diese Diät entschieden habe", so der Teenager. "In den letzten Monaten konnte ich mein Krafttraining wirklich stark voranbringen. Insekten sind eine wunderbare Proteinquelle." 

Trotz krasser Reaktionen: Sam steht zu seiner Ernährung 

Der 18-Jährige erklärt, er habe versucht, seine ungewöhnliche Ernährung in der Schul-Cafeteria geheim zu halten, aber die Nachricht über seine Tupperware mit ihrem ungewöhnlichen Inhalt macht dennoch die Runde. Sam: "Ich bin nicht zur Schule gegangen und habe vom Dach geschrien, dass ich Insekten esse. Aber wenn die Leute es merken, kann es Aufsehen erregen. Ich versuche dahingehend zurückhaltend zu sein."

Auch interessant
Der seltsame Fall eines Dorfes, wo Mädchen sich im Alter von 12 Jahren in Jungs verwandeln

"Es wird immer einen Teil der Bevölkerung geben, der davon abgeschreckt ist. Manche Leute wollen es nicht einmal versuchen. Aber die meisten Leute können die Gründe dafür nachvollziehen" so der Teenager weiter.

Vorkehrungen für die Insekten-Ernährung 

Ab Herbst wird er die Universität von Montana besuchen, um Paläontologie zu studieren, und sagt, er müsse sein Auto mit Kisten seiner Lieblingswanzen beladen, um seinen Lebensstil aufrechtzuerhalten.

Sam erklärt: "Wir haben recherchiert und das College bietet nicht viele vegane Optionen. Ich muss einen guten Vorrat an Insekten mitbringen oder ich muss meinen Vater dazu bringen, mir eine Tonne davon zu schicken. Es wird alles klappen, da bin ich mir sicher." Und weiter: "Ich glaube schon, dass ich das für den Rest meines Lebens tun werde. Ich sehe keinen Grund, es zu ändern."

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen