Willi Herren an Überdosis gestorben? Staatsanwaltschaft gibt Statement ab

Vor wenigen Tagen ist Willi Herren in seiner Wohnung in Köln verstorben - jetzt hat die Polizei einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, was die Beamten neben seinem leblosen Körper in seiner Wohnung gefunden haben.

Willi Herren an Überdosis gestorben? Staatsanwaltschaft gibt Statement ab
Weiterlesen
Weiterlesen

Schon zu Beginn seiner TV-Karriere kommt Willi Herren mit Drogen in Kontakt, wie er in einer Sendung gegenüber Moderator Markus Lanz damals verrät:

Ich fand das toll. Ich hatte keine Probleme gehabt." Und weiter: "Mir war das alles egal zu der Zeit. Ich habe das genommen und habe gedacht: Ich bin der König.

Willi Herren: Immer wieder auf Drogen-Entzug

Herren versucht immer wieder, von dem Stoff loszukommen und begibt sich diverse Male in Entzugskliniken. Daraus macht der Entertainer auch nie einen Hehl, im Gegenteil: So lässt er sich 2008 sogar bei einem Entzug mit der Kamera begleiten. Damals sagte er:

Koks ist die Hölle. Zu meiner Hochphase wurde ich so paranoid, dass ich mich nicht getraut habe, die Wohnung zu verlassen.

Vor drei Jahren offenbart Herren dann seine Tablettensucht. Er soll damals im Drogenrausch nach einem Auftritt in St. Anton gegenüber seiner Frau Jasmin handgreiflich geworden sein, woraufhin er sich erneut in eine Entzugsklinik begibt. Nach seiner Entlassung Anfang 2019 scheint er clean zu sein, da skandalträchtige Schlagzeilen fortan ausbleiben.

Das Wochenende vor seinem Tod

Bis jetzt - denn laut Informationen der Bild habe Willi Herren nach der Eröffnung seines Reibekuchen-Trucks am Freitag daraufhin das ganze Wochenende lang eine "wilde Drogenparty" bei sich zuhause in Köln gefeiert. Neben Alkohol soll die Polizei auch Kokain in seiner Wohnung gefunden haben.

Wie ein Vertrauter des Verstorbenen dem Blatt anvertraut, soll Herren über das Wochenende hinweg "eine große Menge an Drogen" bestellt haben. Der Vertraute mutmaßt: "Es sieht so aus, als hätte sein Herz das nicht mitgemacht."

Ermittlungen dauern an

Auch wenn sein Management das der Öffentlichkeit gegenüber abstreitet, soll Willi Herren laut Bild-Informationen an einer Überdosis verstorben sein. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft erklärt gegenüber dem Blatt:

Das Ergebnis der chemisch-toxikologischen Untersuchung wird in einigen Wochen erwartet. Sollten daraus keine anderslautenden Ergebnisse resultieren, wird das Todesermittlungsverfahren mangels Fremdverschulden eingestellt werden.
UFOs: NASA-Chef gibt beunruhigendes Statement ab UFOs: NASA-Chef gibt beunruhigendes Statement ab