"Sind einer Meinung": Joe Biden stellt sich hinter Trump, nachdem dieser von seinen Fans ausgebuht wurde

Bisher hat Donald Trump das Coronavirus eher runtergespielt. Auch als er selbst daran erkrankt, erklärt er, es sei keine große Sache. Doch jetzt spricht der ehemalige US-Präsident sich lautstark für die Booster-Impfung aus - und wird dafür von seinen Fans gehatet!

"Sind einer Meinung": Joe Biden stellt sich hinter Trump, nachdem dieser von seinen Fans ausgebuht wurde
Weiterlesen
Weiterlesen

Donald Trump hat sich boostern lassen. Doch nicht nur das! In aller Öffentlichkeit verkündet Trump im Interview mit der rechten Aktivistin Candace Owens: "Die Impfstoffe wirken. Die Leute sterben nicht, wenn sie sich impfen lassen".

Joe Biden und Trump sind einer Meinung

Diese Worte nimmt ihm nicht nur Candace Owens übel. Viele seiner Anhänger:innen buhen den Republikaner aus, als er auf einer Veranstaltung erklärt, er habe seine Auffrischungsimpfung bekommen.

Ausgerechnet US-Präsident Joe Biden springt Trump zur Seite und sagt, der Booster sei "vielleicht einer der wenigen Dinge, bei denen er und ich einer Meinung sind", wie Welt.de berichtet.

Trump ist kein Impfgegner

In der Vergangenheit hat Trump sich nie offen gegen eine Impfung positioniert, sondern sich darauf konzentriert, die Bedrohung durch das Coronavirus herunterzuspielen. Eine Meinung, die auch in seiner Partei, den Republikanern, Unterstützung findet.

Umso enttäuschter sind viele Trump-Fans von seiner Entgleisung in Sachen Impfpolitik. Der Verschwörungstheoretiker Alex Jones geht sogar so weit, Trump als "unwissend" zu bezeichnen. Entweder das oder Trump sei "der bösartigste Mensch, der je gelebt hat".

Mit welcher verdrehten Logik die Rechte Candace Owens Trump zur Seite springt, verraten wir euch im Video.

Von eigenen Fans ausgebuht: Donald Trump äußert sich zum Thema Corona-Impfung Von eigenen Fans ausgebuht: Donald Trump äußert sich zum Thema Corona-Impfung