Polizei ermittelt: Was ist die wahre Ursache für Tiger Woods' Autounfall?

Nach Tiger Woods schwerem Autounfall fragen sich viele, wie es überhaupt dazu kommen konnte. Die Ermittler der Polizei gehen der Ursache auf den Grund.

Polizei ermittelt: Was ist die wahre Ursache für Tiger Woods' Autounfall?
Weiterlesen
Weiterlesen

Nach einem schweren Autounfall am vergangenen Dienstag kommt Tiger Woods mit mehreren offenen Brüchen ins Krankenhaus. Trotz der schweren Verletzungen schwebt der Golfstar glücklicherweise nicht in Lebensgefahr. Doch wie kam es überhaupt zu dem Unfall?

Tiger Woods am Steuer eingeschlafen?

Eine Woche nach Tiger Woods schwerem Unfall sind die Untersuchungen nach der Unfallursache in vollem Gange. Bisher gibt es jedoch nur wenige Indizien, da weder eine Bremsspur gefunden wurde, noch ein anderes Auto in den Unfall verwickelt war. Angesichts dieser Fakten stellt ein Experte gegenüber der New York Post die Vermutung auf, dass der amerikanische Golfer am Steuer eingeschlafen sein muss:

Für mich deutet alles darauf hin, dass er am Steuer eingeschlafen ist, da die Straße eine Kurve macht und sein Auto geradeaus weitergefahren ist.

Auch die Ermittler, die sich den Unfallort angesehen haben, kommen zu einem ähnlichen Schluss und erklären, es sei beinahe so, "als wäre er bewusstlos gewesen oder habe geschlafen und sei erst aufgewacht, als das Auto die Straße verließ".

Tiger Woods: Operation am rechten Bein

Aktuell befindet sich Tiger Woods noch immer im Krankenhaus Harbor-UCLA, wo er sich nach der Operation an seinem rechten Bein erholt. Der amerikanische Golfer hat im Bereich des Schienenbeins und des Knöchels mehrere offene Brüche erlitten.

Zwar schwebt er nicht in Lebensgefahr, doch man kann noch nicht sagen, inwiefern die Verletzungen seine Karriere und sein Leben beeinträchtigen werden. Über Twitter bedankt er sich bei seinen Fans für all den Zuspruch.

Ein rätselhafter Unfall

Ersten Berichten des ermittelnden Polizeibeamten, Carlos Gonzalez, zufolge hat Tiger Woods die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ohne dass ein anderes Auto involviert gewesen wäre. Die Fahrbahn war zwar kurvenreich, aber nicht verunreinigt.

Sheriff Villaneuva vermutet, dass der Golfer mit einer "leicht erhöhten" Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist. Bremsspuren konnten keine gefunden werden. Aussagen des Sheriffs zufolge stand Woods zum Zeitpunkt des Unfalls nicht unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten.

Woods "bei Verstand und ruhig"

Auf den Bildern, die im amerikanischen Fernsehen gezeigt wurden, sieht man, dass Woods Auto vollkommen zerstört ist. Die Sportlegende ist von der Straße abgekommen und anschließend in einen Baum gerast.

Carlos Gonzalez zufolge hatte der 45-Jährige großes Glück, dass er den Unfall überlebt hat, was er wohl nicht zuletzt seinem Luxus-SUV und der Tatsache zu verdanken hat, dass er angeschnallt war. Als die Polizei am Unfallort eintrifft, ist der Golfer "bei Verstand und ruhig".

Frau flieht mit ihrem Baby vor der Polizei: Doch dann folgt ein Crash Frau flieht mit ihrem Baby vor der Polizei: Doch dann folgt ein Crash