Novak Djokovic: Seine Frau Jelena bricht ihr Schweigen

Die Aufregung um Novak Djokovic geht weiter. Der Tennisstar sitzt zurzeit in Australien im Hotel fest wegen der Visa-Annullierung und Serbien auf die Straße geht, bricht nun seine Frau die Stille.

Zurzeit fragen sich alle Tennis-Fans, ob Novak Djokovic mit seiner Weigerung, seinen Impfstatus bekannt zu geben, seine gesamte Karriere riskiert hat. Er zählt zurzeit zu den am besten bezahlten Tennisspieler:innen 2021. Wie viel genau er verdient, kannst du hier erfahren.

Novac Djokovic sitzt in Quarantänehotel in Australien fest

Der serbische Tennisspieler ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste, doch die aktuellen Covid-Bestimmungen sehen vor, dass bei zahlreichen sportlichen Wettkämpfen eine Impfung Voraussetzung der Teilnahme ist.

So auch bei der Australian Open, dem ersten der vier Grand-Slam-Tennisturnieren des Jahres. Doch für Novak Djokovic, der sich als Impfgegner bekennt, schien die große Ausnahme zu gelten, zum großen Ärgernis vieler, u.a. des australischen Premierministers Scott Morrison.

Als er Mittwoch-Abend in Melbourne, Australien, landet, wird sein Visum vor Ort annulliert. Denn die Einreisebestimmungen sehen ebenso eine gültige Impfung vor und die dafür notwendigen Dokumente konnte der Tennisstar nicht vorzeigen.

Seine Frau Jelena bricht das Schweigen

Bis Montag darf er erstmal bleiben, so die Entscheidung des australischen Bundesgerichts. In der Zwischenzeit befindet sich Novak Djokovic in einem Hotel untergebracht, während sein Anwalt seine Klage einreicht und sich Serbien hinter den National-Tennisspieler stellt.

Auf Twitter meldet sich nun Djokovics Frau Jelena zu Wort und bricht ihr Schweigen zu der Angelegenheit, die international viel Aufsehen erregt und sogar politisch wird, so die Zeit.

Heute ist bei uns Weihnachten, und ich wünsche mir, dass alle gesund, glücklich, sicher und mit ihren Familien zusammen sind. Wir wünschen uns, dass wir heute alle zusammen sind, aber ich tröste mich damit, dass wir wenigstens gesund sind. Und wir werden an dieser Erfahrung wachsen.

Die 35-jährige Mutter von zwei Kindern lernt den Tennisstar bereits als Teenager kennen. Während der Pandemie wurde sie kritisiert, dass sie Fehlinformationen über Covid-19 verbreitet hat, wie die britische Daily Mail berichtet.

Auch auf Instagram postet sie die gleiche Nachricht wie auf Twitter und bedankt sich bei den Fans, die treu hinter ihrem Mann stehen, für ihre Unterstützung in dieser turbulenten Zeit:

Danke, liebe Menschen auf der ganzen Welt, dass ihr eure Stimme benutzt habt, um meinem Mann Liebe zu senden. Das einzige Gesetz, das wir alle über alle Grenzen hinweg respektieren sollten, ist Liebe und Respekt für einen anderen Menschen. Liebe und Vergebung sind niemals ein Fehler, sondern eine starke Kraft.
Unglaublich: So bricht diese Frau den Planking-Weltrekord Unglaublich: So bricht diese Frau den Planking-Weltrekord