Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung
Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung
Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung
Weiterlesen

Netflix-Party: Das steckt hinter der perfekten Quarantäne-Beschäftigung

"Social Distancing" ist zurzeit in aller Munde. Was sehr sinnvoll ist, um effektiv das Coronavirus zu bekämpfen, kann in der Realität sehr schnell zu großer Langweile führen. Wir zeigen euch, wie ihr die Quarantäne-Zeit zusammen mit euren Freunden überstehen könnt.

Das Coronavirus hält uns weiter in Atem. Durch die Globalität der Krise und unsere vernetzte Welt poppen im Sekundentakt neue Nachrichten in unserem Handy auf. Menschen begeben sich freiwillig in häusliche Quarantäne, was richtig und notwendig ist, um eine weitere Verbreitung einzudämmen.

"Social Distancing" lautet das Gebot der Stunde. Jeder versteht sich darin, den Begriff an der Supermarktkasse einzusetzen, um so einen belesenen Eindruck zu machen. Doch ist er überhaupt passend?

"Social Distancing" ist irreführend

Nein, meint die Psychologin Mary McNaughton-Cassill gegenüber dem Men’s Health-Magazin. Der Begriff führe in die falsche Richtung. Das Ziel lautet nicht, sich sozial von seinen Freunden und Angehörigen zu distanzieren, sondern vielmehr, physischen Abstand einzuhalten: "Berührung ist nicht der einzige Weg, um miteinander verbunden zu sein." Vor allem nicht in unserer modernen Welt. Was kann man also tun, um trotz Quarantäne nicht alleine zu sein?

Ihr seid nun schon seit einigen Tagen in häuslicher Isolation, habt euer Lieblingsbuch schon dreimal gelesen und Fernsehen wird auch irgendwie langweilig, weil man sich nicht mit seinen Freunden über schlechte Effekte und Filmfehler auslassen kann? Dann haben wir genau das Richtige für euch: Netflix-Party!

Die Idee dahinter: Ihr synchronisiert eure Netflix-Accounts und schaut so in Echtzeit zusammen Serien und Blockbuster. Nebenbei könnt ihr über eine Chatfunktion oder Skype miteinander kommunizieren. Das schreit nach einem coolen Filmabend mit Freunden.

Mit Netflix-Party könnt ihr beides machen - Freunde sprechen und Filme gucken. simpson33 / Getty Images

Netflix-Party macht vor allem dann Spaß, wenn ihr etwas guckt, was ihr alle schon kennt und liebt. Dann könnt ihr die besten Parts, Szenen und Witze kommentieren. Was will man mehr?

Wie starte ich eine Netflix-Party?

Zu Beginn erstmal eine Hiobsbotschaft für alle, die Netflix nur auf einem Mobilgerät benutzen: Bis jetzt wurde noch keine Netflix-Party-App entwickelt, ihr könnt das Programm also nicht über Tablets, Smartphones & Co. benutzen.

Ansonsten ist die Anwendung extrem einfach. Im Google Chrome Store beispielsweise könnt ihr euch die Erweiterung Netflix-Party herunterladen. Sobald ihr dann einen Film im Streaming-Portal ausgewählt habt - es gibt keine Restriktionen, jeder Film und jede Serie kann verwendet werden - müsst ihr einfach in der oberen Ecke eures Bildschirms auf das "NP"-Icon klicken und ein Link wird automatisch generiert.

Dieser Link kann nun an beliebig viele Menschen geschickt werden, die damit deiner Netflix-Party beitreten können und ihr könnt loslegen mit dem Spaß. Ganz einfach!

Keine Langweile - trotz Quarantäne

Wie wäre es also mit einem Serien-Marathon mit deiner Fußballmannschaft? Oder Binge Watching aller Harry Potter Teile mit deinen Freunden? Dem steht jetzt nichts mehr im Wege. Also rauf auf die Couch, Füße hoch und Popcorn her: So geht "Social Distancing" richtig – oder eher "Physical Distancing".

Die ganze Situation rund um die Coronakrise ist oft sehr undurchsichtig und erdrückend. Virologen schmeißen im Fernsehen mit Fachbegriffen um sich, und im heimischen Supermarkt ist jeder plötzlich ein Experte auf dem Gebiet der Lungenkrankheiten.

Wenn ihr einen Überblick über alle wichtigen Begriffe zum Thema Coronavirus haben wollt, dann schaut euch mal unser Corona 1x1 an, da findet ihr alles, was ihr wissen müsst.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen