Bill Gates befürchtet, dass eine Pandemie schlimmer als COVID bevorsteht

Bill Gates hat das Coronavirus schon vor Jahren vorausgesagt. Jetzt befürchtet einer der reichsten Männer der Welt, dass das Schlimmste noch bevorsteht...

Vor einem halben Jahrzehnt, inmitten der Ebola- und Zika-Epidemie, hatte Bill Gates vor dem Auftauchen von COVID-19 gewarnt. Die damaligen Viren hatten zwar nicht annähernd so große Auswirkungen wie das heutige Coronavirus, aber sie veranlassten ihn, große Summen an die Epidemievorbeugung Coalition for Epidemic Preparedness Innovation (CEPI) zu spenden, um die Forschung zu fördern.

Eine Spende von 150 Millionen Dollar

Heute fordert Gates die Regierungen auf der ganzen Welt auf, zur Vorbereitung auf künftige Viren beizutragen, um den schlimmsten Fall zu vermeiden, da er befürchtet, dass das Schlimmste noch bevorstehen könnte.

Aufgrund seiner düsteren Vorhersagen hat die Bill and Melinda Gates Foundation dem CEPI 150 Millionen Dollar für den Kampf gegen die derzeitige Pandemie sowie alle für künftige Pandemien erforderlichen Mittel zugesagt. Der viertreichste Mann der Welt erklärt:

Während die Welt auf die Herausforderung eines sich schnell entwickelnden Virus reagiert, war die Notwendigkeit, neue, lebensrettende Instrumente bereitzustellen, noch nie so dringend.
Unsere Arbeit der letzten 20 Jahre hat uns gelehrt, dass frühzeitige Investitionen in Forschung und Entwicklung Leben retten und Worst-Case-Szenarien verhindern können. Vor fünf Jahren, nach den Ebola- und Zika-Epidemien, half unsere Stiftung bei der Gründung des CEPI.

Und fügt hinzu:

Heute erhöhen wir unser Engagement und sagen weitere 150 Millionen Dollar zu, um CEPI dabei zu unterstützen, die Entwicklung sicherer und wirksamer Impfstoffe gegen neu auftretende Varianten des Coronavirus zu beschleunigen und sich auf die nächste Pandemie vorzubereiten und sie möglicherweise sogar zu verhindern.

Die Aufgabe von CEPI

Derzeit arbeitet die Koalition daran, dass die maximale Zeitspanne, die für die Entwicklung eines bestimmten Impfstoffs benötigt wird, nicht mehr als hundert Tage dauert.

Darüber hinaus ist Bill Gates der Ansicht, dass das eigentliche Problem in den fehlenden Ressourcen für die Länder mit niedrigem Einkommen liegt. Erst wenn dieser Mangel behoben ist, haben wir gute Chancen, die nächste Pandemie zu überleben, so der Geschäftsmann. Er erklärt:

Es reicht nicht aus, neue Impfstoffe zu entwickeln. Wir müssen auch dafür sorgen, dass alle, die von Impfstoffen profitieren können, Zugang zu ihnen haben, und hier hat die Welt bei ihrer Reaktion auf COVID kollektiv versagt.

Bevor er hinzufügt:

Während im vergangenen Jahr mindestens 9 Milliarden Dosen verteilt wurden, ging weniger als ein Prozent an Menschen in Ländern mit niedrigem Einkommen.
Bill Gates macht Donald Trump für Covid-Desaster verantwortlich Bill Gates macht Donald Trump für Covid-Desaster verantwortlich