Beschimpfung statt Begrüßung: Donald Trump in Mar-a-Lago nicht willkommen

Donald und Melania Trump haben nicht nur Freunde. Am 24. Januar hat das Paar im Himmel Floridas zwei nicht sehr nette Banner flattern sehen, und das noch über ihrem Anwesen Mar-a-Lago!

Beschimpfung statt Begrüßung: Donald Trump in Mar-a-Lago nicht willkommen
Weiterlesen
Weiterlesen

Am 20. Januar verlassen Donald und Melania Trump das Weiße Haus, um dort für Joe und Jill Biden Platz zu machen. An einer ungewohnt emotionalen Ivanka Trump vorbei ist das Präsidentenpaar in ein Flugzeug in Richtung Florida gestiegen. Letztliches Ziel ist das dortige Anwesen Mar-a-Lago.

Sind die Trumps in dem Glauben gewesen, dort eine entspannende Ruhe vorzufinden, so ist daraus nichts geworden. Wie einem amerikanischen Unternehmer aufgefallen ist, sind sie dort auf schräge Art in Empfang genommen worden.

Zwei Banderolen mit unmissverständlichen Nachrichten

Auf zwei Banderolen sind zwei herbe Nachrichten zu lesen gewesen, die am 24. Januar im Himmel über Florida flattern, genau über dem Anwesen Mar-a-Lago. Genauer hat man dort lesen können: "Trump worst president ever" und "Trump pathetic loser", was auf Deutsch so viel heißt wie "Trump, der schlechteste Präsident aller Zeiten" und "Trump, du armseliger Verlierer". Ein denkwürdiger Empfang für das Paar, das nicht erst seit der Erstürmung des Kapitols in der Kritik steht.

Die Nachbarn der Trumps sind wütend

Als Donald Trump das Anwesen Mar-a-Lago kauft, vereinbart er, seine eigenen Aufenthalte dort sehr zu beschränken. In diesem Sinne kann er nicht mehr als sieben aufeinanderfolgende Tage bzw. eine jährliche Maximaldauer von mehr als drei Wochen dort zubringen.

Als dann aber der Ex-Präsident ankündigt, sich dort niederlassen zu wollen, gehen seine Nachbarn vor die Medien, um an den Vertrag zu erinnern, den Trump einst mit der Stadtverwaltung geschlossen hat. Die aufgebrachten Menschen erklären, dass sie um ihre Sicherheit bangen, sollte Donald Trump dauerhaft in seinem Luxusanwesen bleiben.