Geld: Die 50-20-30-Regel verhindert leere Kassen am Monatsende
Geld: Die 50-20-30-Regel verhindert leere Kassen am Monatsende
Geld: Die 50-20-30-Regel verhindert leere Kassen am Monatsende
Weiterlesen

Geld: Die 50-20-30-Regel verhindert leere Kassen am Monatsende

Um nicht am Ende des Monats immer jeden Pfennig dreimal umdrehen zu müssen, hat die US-Senatorin Elizabeth Warren die 50-20-30-Regel aufgestellt. Wir verraten euch, was dahintersteckt.

Eine geheime Formel, mit der man nicht mehr pleitegeht, sowas gibt es? Offensichtlich ja! Die Formel nennt sich "50-20-30" und lässt sich ganz einfach umsetzen. Im Grunde geht es darum, sich sein monatliches Budget möglichst effizient einzuteilen: 50 % für die Grundbedürfnisse, 20 % werden gespart und 30 % für die kleine und größere Wünsche.

Strom & Co.: Grundbedürfnisse solltet ihr mit 50 % eures Einkommens abdecken können. Getty Images

50 % für die Grundbedürfnisse

In diese Kategorie fallen alle Dinge, die ihr für eure Grundversorgung braucht:

  • Miete,
  • Lebensmittel,
  • Strom,
  • ÖPNV,
  • Telefon, Internet, etc.

Im Grunde alles, worauf ihr nicht verzichten könnt. Wenn es irgendwie möglich ist, sollten diese Kosten nicht die Hälfte eurer Einnahmen übersteigen.

20 % eures Einkommens solltet ihr zurücklegen. Getty Images

20 % für die Spardose

20 % legt ihr zur Seite. Wer weiß, vielleicht wollt ihr ja mal eine eigene Firma gründen, müsst eine neue Waschmaschine kaufen oder wollt doch in ein Eigenheim investieren. Zur Erinnerung: 53 % der unter 30-Jährigen haben keine Ersparnisse und es wäre sicher nicht schlecht, das zu ändern.

Immerhin 30 % bleiben euch mit der 50-20-30-Regel noch für eure ganz persönlichen Ausgaben. Getty Images

30 % zur freien Verfügung

Natürlich darf man dabei nicht vergessen, das Leben zu genießen. Dafür sind nach Abzug der 70 % noch 30 % über. Mit diesen 30 % könnt ihr all das bezahlen, was nicht lebensnotwendig ist, aber zu einem schönen Leben beiträgt. Sprich: Restaurantbesuche, Shopping, Kino, Museum - eben alles, worauf ihr Lust habt.

Von nun an braucht ihr euch einfach nur noch an diese Regel zu halten. Das ist super einfach und umso effizienter. Mit dieser hilfreichen Faustformel von Elizabeth Warren wird das Monatsende zum Spaziergang.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen