Fünf Tipps für eine bessere WLAN-Verbindung
Fünf Tipps für eine bessere WLAN-Verbindung
Weiterlesen

Fünf Tipps für eine bessere WLAN-Verbindung

Gerade in Zeiten von Corona ist eine gute Internetverbindung wichtiger denn je. Und weil jeder gutes Internet haben will, hier fünf Tipps, wie ihr zuhause euer WLAN-Signal verbessern könnt.

Stellt euch vor, ihr sitzt gemütlich mit eurem Smartphone oder Laptop auf dem Sofa und mitten während eurer Lieblingsserie macht das Internet auf einmal Ärger. Gerade zu Zeiten von Corona ist das ein wahrer Albtraum. Damit ihr von jetzt an keine Probleme mehr damit habt, kommen hier fünf Tipps für eine bessere WLAN-Verbindung.

Gutes WLAN ist gerade unverzichtbar  Westend61@Getty Images

Tipps für besseres WLAN

Um der Ursache für die schlechte Internetverbindung auf den Grund zu gehen, schließt als erstes euer Endgerät (Smartphone, Laptop) mit einem LAN-Kabel an den Router an. Wenn eure Verbindung dann besser wird, liegt das Problem ganz sicher am WLAN. Wenn ihr kein LAN-Kabel zur Verfügung habt, könnt ihr es anders prüfen, indem ihr die Netzwerkqualität mit der eines anderen Geräts vergleicht. Wenn beide Geräte Verbindungsprobleme haben, ist auch hier das WLAN die Ursache. Um dieses zu verbessern, hier die Tipps:

1. Vorsicht bei abgeschlossenen Bereichen

Schließt euren Router nicht weg, zum Beispiel in einer Schublade und stellt ihn auch nicht in der Nähe von Gegenständen aus Metall auf. Am besten stellt ihr ihn auch nicht in einen Schrank mit dem Fernseher oder zu nah bei dem Fernseher auf. Am besten eignet sich ein Platz auf einem Schrank, einem Tisch, einem Regal, nicht weggeschlossen und weiter oben.

2. Entfernung und Hindernisse sind die Feinde des WLANs

Denkt daran, dass sämtliche Hindernisse oder eine zu große Entfernung die Qualität eurer WLAN-Verbindung mindern können. Eine zu dicke Wand, ein Spiegel, ein Aquarium oder eine Mikrowelle können zum Beispiel solche Hindernisse sein. Probiert einfach einmal einen anderen Ort für euren Router aus.

3. Der WLAN-Kanal des Routers ist überlastet

Eine andere Möglichkeit ist, dass der WLAN-Kanal eures Routers überlastet ist. Ruft die entsprechende App auf und ändert ihn oder schaltet in den automatischen Modus.

4. Schaltet eure TV-Box aus

Wenn ihr eure TV-Box gerade nicht braucht, schaltet sie aus, um die Bandbreite zu entlasten. Ein einfacher Tipp, den man meistens vergisst.

5. Startet euren Router neu

Wenn es ein Update gab und dieses noch nicht installiert wurde, kann es sein, dass es zu Verbindungsproblemen kommt. In diesem Falle startet einfach euren Router neu, das Update installiert sich dann von ganz alleine.

Wenn ihr für einen Download oder eine Videokonferenz eine leistungsfähigere Verbindung braucht, verwendet ihr am besten ein LAN-Kabel. Mit diesen Tipps wird euer Internet im Handumdrehen wieder schnell!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen