Beach Body: Mit diesem Workout zur perfekten Strandfigur
Beach Body: Mit diesem Workout zur perfekten Strandfigur
Weiterlesen

Beach Body: Mit diesem Workout zur perfekten Strandfigur

Der Sommer steht vor der Tür und ihr habt eure Strandfigur noch nicht erreicht? Macht euch keine Sorgen, denn mit diesem Workout könnt ihr euer Ziel erreichen.

Wenn ihr euch diesen Sommer von eurer schönsten Seite am Strand zeigen wollt, haben wir das perfekte Workout, um euch darauf vorzubereiten. Denn es ist noch nicht zu spät!

Was ihr braucht

Ihr braucht nur eine ordentliche Portion Motivation, Disziplin, eine ausgewogene Ernährung und ein effizientes Training. Was die ersten drei Punkte angeht, so überlassen wir die Arbeit euch, aber beim Training unterstützen wir euch.

Um maximale Ergebnisse zu erzielen, arbeitet ihr mit zwei Supersets und einer Abschlussübung für die Bauchmuskeln. So ist euch der Muskelkater garantiert!

Das Superset-Workout für die perfekte Strandfigur

Superset 1 à 4 Serien:

  • 1A. Bankdrücken mit Hanteln: 12-15 Wiederholungen.
  • 1B. Chin-up Knieheben: bis zur Erschöpfung.
  • Macht zwischen den einzelnen Serien 90 bis 120 Sekunden Pause.

Superset 2 à 5 Serien:

  • 2A. Deadlift: 5 Wiederholungen.
  • 2B. Ziehübungen für den Trizeps am Seilzug : 30 Wiederholungen.
  • Macht zwischen den einzelnen Serien 90 Sekunden Pause.

3. Hüftheben mit Medizinball à 4 Serien, 8-12 Wiederholungen:

  • Geht in die Liegestütz-Position mit durchgestreckten Armen und den Füßen auf einem Medizinball. Zieht den Medizinball in Richtung eures Brustkorbs und hebt dabei die Hüften an. Achtet darauf, dass Arme und Beine gestreckt bleiben. Hebt eure Hüften so weit wie möglich an, haltet die Position eine Sekunde lang und geht dann zurück in die Liegestütz-Position. Macht zwischen den Serien jeweils 60 Sekunden Pause.

Achtet auf die Ernährung

Macht dieses Trainingsprogramm zwei bis drei Mal pro Woche. Wir müssen es noch einmal betonen: Egal wie viel Sport ihr macht – wenn ihr euch nicht ausgewogen ernährt, werden die Ergebnisse deutlich geringer ausfallen oder sogar gar nicht sichtbar sein.

Eine ausgewogene Ernährung bedeutet nicht, dass ihr eine extreme Diät machen sollt. Stattdessen solltet ihr ein gutes Gleichgewicht zwischen dem Bedürfnissen eures Körpers und denen eurer Geschmacksnerven finden. Auch in der Erholungspause solltet ihr darauf achten, was ihr esst.

Auf geht's! Wir wünschen euch viel Spaß am Strand!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen