Kleinkind entdeckt Schlangennest: Dann gefriert allen das Blut in den Adern

Dieses Video lässt nicht nur pflichtbewussten Eltern einen Schauer über den Rücken laufen: Ein Kleinkind entdeckt ein Schlangennest und begreift nicht, in welch Gefahr es sich begibt.

Kleinkind entdeckt Schlangennest: Dann gefriert allen das Blut in den Adern
Weiterlesen
Weiterlesen

Viele Eltern achten peinlich genau darauf, was ihr Baby in die Hände kriegt. Ein Video aus Asien zeigt, dass manche es allerdings nicht ganz so genau nehmen. Denn dieses zeigt ein Kleinkind mit ziemlich ungewöhnlichen Spielkameraden.

Kleinkind spielt sorglos in Schlangengrube

In dem Video ist ein Kleinkind zu sehen, das nicht einmal richtig laufen, geschweige denn schon sprechen kann. Es hockt in einer Schlangengrube und greift völlig furchtlos in die Masse der sich bewegenden Reptilien. Ein Schrecken für alle, die sich das Video ansehen trauen!

Brav holt das Kind eine Schlange nach der anderen hervor und händigt sie dem Kameramann aus, der sie allesamt in einer großen Tasche verschwinden lässt. Es scheint wirklich Spaß daran zu haben, denn als eine Frau kurz versucht, es davon abzuhalten, zeigt es seinen Unmut darüber deutlich.

Ganz entspannt mit Schlange um den Hals - dieser Junge steht dem Kleinkind um nichts nach... Ana Vin / EyeEm@Getty Images

Womöglich eine alltägliche Situation

Auch wenn jetzt jedem Zuschauer ganz anders wird beim Betrachten dieses Spektakels: Für das Baby und seine Eltern scheint der Umgang mit den Reptilien Alltag zu sein, niemand gerät in Panik - wie man es erwarten würde - oder versucht ernsthaft, das Kind davon abzuhalten.

Vielleicht ist es gerade dieses ruhige und furchtlose verhalten, dass die Schlangen so "gefahrlos" sein lässt. Doch starke Nerven braucht man dazu allemal, vor allem wenn es sich dabei um sein eigen Fleisch und Blut handelt...

Wir empfehlen allerdings nicht, solche Situationen nachzuahmen. Es gibt genug Fälle, in denen Menschen meinen, eine Schlange sei harmlos, dabei entkommt man gerade noch einmal knapp dem Tod.