Fußballer ergreifen beim Training die Flucht: Gefährliches Raubtier stürmt das Fußballfeld

Viele Tiere können sich auch für Aktivitäten begeistern, die Menschen erfunden haben. Heute berichten wir euch von einem dann doch etwas seltenen Fall.

Fußballer ergreifen beim Training die Flucht: Gefährliches Raubtier stürmt das Fußballfeld
Weiterlesen
Weiterlesen

Manche Tiere, darunter natürlich auch viele Haustiere, spielen gerne mit Menschen, wenn diese ihnen das gestatten. Im Zirkus wird das dann regelrecht andressiert und versetzt die Zuschauer ins Staunen und außer Atem. Einen fußballspielenden Alligator hat allerdings noch kaum jemand gesehen.

Ein Alligator will beim Fußballtraining mitmachen

Zur Überraschung der Mannschaft des FC Toronto taucht plötzlich, kurz nach Beginn der Trainingseinheit, ein fußballinteressierter Alligator auf dem Spielfeld auf.

Ist er eigens für seinen Fanclub nach Kanada gereist? Weit gefehlt, der FC Toronto trainiert aus Corona-Gründen derzeit nicht in Kanada, sondern in Florida, dort sind Alligatoren zu Hause.

Solange also der heimische Fußballfan am Rand des Spielfelds das Geschehen aus der Ferne betrachtet, sind die Spieler nur etwas verdutzt wegen dieses ungewöhnlichen Gastes.

Nachdem er aber kurz aufgeschreckt worden ist, hastet der Alligator aufs Spielfeld, die Spieler geraten in Panik und bringen sich erst einmal in Sicherheit.

Hatte der Alligator etwa Lust auf einen Kopfball? Rene Ferrer@Pexels

Fotos mit neuem Teamgenossen

Als wieder Ruhe eingekehrt ist, schießen die Mannschaftsmitglieder, wohlgemerkt mit einem großzügigen Sicherheitsabstand, Fotos mit dem Alligator, dem sie auch einen Fußball hingerollt haben. Der Trainer vom FC Toronto, Chris Armas, sagt Sky Sports zu dem Zwischenfall:

Es war ein Alligator, ein gewaltiger Alligator. Wir haben gerade in der Mannschaft darüber gesprochen, keine Angst zu haben und aggressiv zu sein. Aber an so eine Situation haben wir nicht gedacht.

Auf seinem Twitter-Account gibt der FC Toronto dann später an, einen Spieler namens Ale Gator für einen kurzzeitigen Vertrag verpflichtet zu haben. Leider hat Ale Gator dann aber bei ihrem Spiel gegen den mexikanischen Club Cruz Azul nicht dabeisein können.

Sicher wäre es ihm leicht gefallen, das Spiel zugunsten seines Teams zu drehen. Ohne ihn hat der TC Toronto jetzt aber eine 3:1 Niederlage hinnehmen müssen.