Extrem tödlich: Zweiköpfige Schlange in Indien entdeckt
Extrem tödlich: Zweiköpfige Schlange in Indien entdeckt
Weiterlesen

Extrem tödlich: Zweiköpfige Schlange in Indien entdeckt

In der indischen Stadt Kalyan entdeckt eine Frau Anfang August eine Schlange mit zwei Köpfen vor ihrem Haus. Es ist das erste Mal, dass ein solches Tier in dem Land gesehen wurde.

Anfang August findet eine Inderin vor ihrem Haus in der Stadt Kaylan eine Schlange mit zwei Köpfen. Sofort kontaktiert sie die lokalen Schlangenexperten, die das Tier in das Haffkine Institut in Parel schicken, ein medizinisches Labor, das sich auf die Entwicklung von Gegengiften spezialisiert hat.

Eine der gefährlichsten Schlangen

Bei dem gefundenen Tier handelt es sich um eine Kettenviper, die zu der Familie der Vipern gehört. Sie ernährt sich vornehmlich von Nagetieren aber auch Eichhörnchen, Landkrabben oder Skorpionen. Aufgrund einer seltenen genetischen Anomalie, die mit siamesischen Zwillingen beim Menschen vergleichbar ist, hat die Schlange zwei Köpfe, von denen beide jeweils zwei Zentimeter lang sind.

Geringe Überlebenschancen

Die Überlebenschancen der Kettenviper ist sehr gering. Trotz ihrer geringen Größe gehört die Kettenviper zu den gefährlichsten Schlangen der Welt, so ein Waldhüter:

Die Kettenviper ist deutlich gefährlicher als die meisten Giftschlangen, da ihr Biss, auch wenn man ihn überlebt für starke Schmerzen sorgt.

Ausgewachsene Tiere verfügen über eine Giftmenge von 130-250 mg. Der Biss der Kettenviper führt häufiger als alle anderen Schlangenbisse zum Tod. In unserem Video könnt ihr die gefährliche und seltene Schlange sehen. Hoffentlich müsst ihr die Bekanntschaft mit einer solchen Schlange machen!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen