„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!

Für Jogi Löw läuft es derzeit weniger gut. Seine Pechsträhne gipfelt im historischen 0:6-Debakel der Nationalelf gegen Spanien. Jetzt äußert sich Fußball-Legende Franz Beckenbauer zum möglichen Schicksal des Nationaltrainers.

„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!
Weiterlesen
Weiterlesen

Doch nicht nur zum Verbleib des Bundestrainers äußert sich Beckenbauer gegenüber der Bild, auch zum Einsatz Thomas Müllers hat der Kaiser eine klare Meinung:

Thomas Müller würde die Mannschaft auf Vordermann bringen. Wie beim FC Bayern in schwierigen Spielphasen.

Und obwohl es Jogi Löw momentan nicht leicht hat, spricht sich Fußball-Legende Beckenbauer für den Bundestrainer aus, im Gegensatz zu einigen anderen Kommentatoren:

"Natürlich soll er weitermachen und die EM angehen. Das Spiel hilft ihm am Ende, neue Erkenntnisse zu sammeln."

Auch zu dem 0:6-Debakel in Spanien macht Beckenbauer seine Haltung klar: "Das war nix von der deutschen Mannschaft. Ein totaler Blackout." Allerdings zeigt sich der Kaiser versöhnlich und merkt an, dass so etwas halt passiere:

Jetzt lacht die Welt über uns. Solche Ausfälle gibt es doch bei der Nationalmannschaft zum Glück nur ganz selten. Deshalb: die Kirche im Dorf lassen.

Allerdings bringt Beckenbauer die Schwächen der Mannschaft ganz klar auf den Punkt - demnach habe Löws Team ein "Führungsproblem auf dem Platz. Ich habe kein Aufbäumen erlebt, nichts. Du brauchst Leader gerade dann, wenn es nicht läuft." Das Spanien-Spiel wird jedoch so oder so als höchste Pflichtspielniederlage einer A-Nationalmannschaft in der Geschichte des DFB eingehen.