„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!
„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!
„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!
Weiterlesen

„Jetzt lacht die Welt über uns“: Beckenbauer spricht Klartext!

Für Jogi Löw läuft es derzeit weniger gut. Seine Pechsträhne gipfelt im historischen 0:6-Debakel der Nationalelf gegen Spanien. Jetzt äußert sich Fußball-Legende Franz Beckenbauer zum möglichen Schicksal des Nationaltrainers.

Doch nicht nur zum Verbleib des Bundestrainers äußert sich Beckenbauer gegenüber der Bild, auch zum Einsatz Thomas Müllers hat der Kaiser eine klare Meinung:

Thomas Müller würde die Mannschaft auf Vordermann bringen. Wie beim FC Bayern in schwierigen Spielphasen.

Und obwohl es Jogi Löw momentan nicht leicht hat, spricht sich Fußball-Legende Beckenbauer für den Bundestrainer aus, im Gegensatz zu einigen anderen Kommentatoren:

"Natürlich soll er weitermachen und die EM angehen. Das Spiel hilft ihm am Ende, neue Erkenntnisse zu sammeln."

Auch zu dem 0:6-Debakel in Spanien macht Beckenbauer seine Haltung klar: "Das war nix von der deutschen Mannschaft. Ein totaler Blackout." Allerdings zeigt sich der Kaiser versöhnlich und merkt an, dass so etwas halt passiere:

Jetzt lacht die Welt über uns. Solche Ausfälle gibt es doch bei der Nationalmannschaft zum Glück nur ganz selten. Deshalb: die Kirche im Dorf lassen.

Allerdings bringt Beckenbauer die Schwächen der Mannschaft ganz klar auf den Punkt - demnach habe Löws Team ein "Führungsproblem auf dem Platz. Ich habe kein Aufbäumen erlebt, nichts. Du brauchst Leader gerade dann, wenn es nicht läuft." Das Spanien-Spiel wird jedoch so oder so als höchste Pflichtspielniederlage einer A-Nationalmannschaft in der Geschichte des DFB eingehen.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen