Blutdruck mit einem Selfie messen: So funktioniert es

Blutdruck mit einem Selfie messen: So funktioniert es

Forscher haben eine neue App entwickelt, die es ermöglichen soll, den Blutdruck mit einem Selfie zu messen. Doch wie soll das funktionieren? Wir klären euch auf. 

Tatsache ist: im Jahr 2019 hat fast jeder ein Smartphone und es ist normalerweise immer in unserer Reichweite. Und dank der guten Qualität der eingebauten Kameras ist es leicht, Selfies zu machen. Laut einer Studie werden weltweit nicht weniger als 1.076 Selfies pro Sekunde aufgenommen.

Neue App entwickelt 

Um Arbeit und Vergnügen zu verbinden, hat ein Forscherteam in Kanada und China eine experimentelle mobile Anwendung entwickelt. Sie soll es ermöglichen, den Blutdruck einer Person mit einem einfachen Selfie zu messen. Die App soll erkennen, wenn jemand Bluthochdruck hat und könnte somit Schlimmeres verhindern. 

Die Forscher wenden dafür eine Technik namens „transdermale optische Bildgebung“ an. Es funktioniert wie folgt: Die Gesichtshaut ist lichtdurchlässig. Das Licht durchdringt die oberste Hautschicht und trifft darunter auf den Blutfarbstoff.

Auch interessant
Diese Farbe muss eine Banane haben, um wirklich gesund zu sein

Das reflektierte Rot lässt sich mittels der Sensoren in der Handykamera erkennen. daraus lassen sich Rückschlüsse über den Blutstrom sowie der Schnelligkeit ziehen. Laut den Entwicklern sei diese Anwendung in 95 Prozent der Fälle zuverlässig.

Zuverlässig, aber nicht bei allen 

Dies sind ermutigende Ergebnisse, die jedoch in weiteren Studien bestätigt werden müssen. Tatsächlich hat sich diese Anwendung bisher nur bei einer Stichprobe von 1.328 Personen bewährt, von denen 95 Prozent helle Haut hatten.

Die Herausforderung besteht daher darin, sicherzustellen, dass diese experimentelle Anwendung in der Lage ist, den Blutdruck von Menschen aller Hautfarben zu messen und somit Bluthochdruck festzustellen.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen