Positiver Schwangerschaftstest bei Männern: Zeichen für bestimmte Krankheit

Du wolltest etwas Verrücktes ausprobieren und hast einen Schwangerschaftstest gemacht? Und er ist positiv? Zwar können wir dir versichern, dass du kein werdender Vater bist, doch aus einem anderen Grund solltest du bitte ganz schnell den Arzt aufsuchen. Es kann nämlich eine bestimmte Krankheit hinter dem Testergebnis stecken.

Positiver Schwangerschaftstest? Wenn du ein Mann bist, deutet er auf eine bestimmte Krankheit hin
Weiterlesen
Weiterlesen

Ja, Männer können Schwangerschaftstests machen und bei manchen fallen diese auch positiv aus. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie schwanger sind – viel mehr kann das Ergebnis auf eine bestimmte Krebsart hindeuten.

Wie ist das möglich?

Beim Schwangerschaftstest wird der Urin auf einen erhöhten Hormonspiegel des beta-humanen Choriongonadotropins untersucht. Und: Auch manche Hodenkrebsarten setzen genau das gleiche Hormon frei.

Wenn also ein Mann einen Schwangerschaftstest macht und dieses Hormon in seinem Urin nachgewiesen wird, so ist das Ergebnis positiv. Dr. Philip Ho ist Urologe an der Kelsey-Seybold-Klinik und erklärt:

Wir hören immer wieder von Ehemännern oder Lebenspartnern, die herumalbern und auf ein Stäbchen pinkeln und dann ist das Ergebnis positiv, was eine unbeabsichtigte Diagnose für Hodenkrebs ist.

Negativ? Kein Ausschlusskriterium

Schwangerschaftstests können zwar bestimmte Arten von Hodenkrebs identifizieren, doch das bedeutet nicht, dass ihr lediglich einmal pro Monat einen Test machen müsst und sicher sein könnt, dass ihr gesund seid. Hodenkrebs tritt tatsächlich nur bei 1 Prozent aller Männer auf.

Auch ein negativer Schwangerschaftstest ist kein Garant dafür, dass ihr keinen Krebs habt. Daher handelt es sich hierbei um ein recht unzuverlässiges Testverfahren. Wenn ihr allerdings tatsächlich mal einen Test macht und dieser positiv ist, dann solltet ihr umgehend einen Urologen aufsuchen.

Hodenkrebs-Vorsorge

Besser untersucht ihr euch einmal pro Monat selbst. Dafür tastet ihr einfach euren Hoden ab und überprüft, ob ihr irgendwelche Knoten oder Dellen fühlt. Wenn ihr das regelmäßig macht, werdet ihr sofort merken, falls etwas komisch ist. Bedenkt, dass Tumore nicht schmerzhaft sind. Wenn ihr also einen spürt, wendet euch schnellstmöglich an euren Arzt.

Dr. Phillip Martin Pierorazio vom Institut John Hopkins Medicine erklärt, dass die meisten Männer den Fehler machen und mehrere Monate warten, bevor sie einen Termin vereinbaren, wodurch der Krebs die Zeit bekommt zu streuen.