Mann will Schönheits-OP, doch Ärzte verwechseln die Körperstelle

Mann will Schönheits-OP, doch Ärzte verwechseln die Körperstelle

Ein Mann entscheidet sich für eine Botox-Behandlung, doch die Ärzte verwechseln ihn mit einem OP-Patienten. Das Ergebnis: Ein böses Erwachen, denn sie verwechseln sogar die Körperstelle...

Mit diesem operativen Eingriff hat der Mann bestimmt nicht gerechnet: Anstelle einer Verjüngungskur samt Botox verpassen ihm die Ärzte glatt eine Beschneidung.

Böses Erwachen

Der 70-Jährige ist derart nervös vor seinem Beauty-Eingriff, dass er weder den Schwestern noch den Ärzten zuhört, als sie ihn in den Operationssaal bringen. 

Diese schnippeln an seinem besten Stück herum und entfernen ihm die Vorhaut, wie es eigentlich für einen anderen Mann vorgesehen war. Zwar ist das ein einfacher chirurgischer Routineeingriff und ästhetisch und hygienisch gesehen für viele Männer ein gewollter Schritt, doch dieser Mann hat die Ärzte nicht darum gebeten.

Auch interessant
Wenn du rot anläufst, wenn du Alkohol trinkst, musst du wirklich aufpassen!

Umso böser ist sein Erwachen, als er plötzlich bemerkt, dass sein Gesicht unverändert aussieht und er plötzlich Schmerzen im Intimbereich verspürt. Die Ärzte sind peinlich berührt, als sie den Fehler bemerken und überhäufen sich mit Entschuldigungen. 

Doch rückgängig machen können sie ihren Fehler nicht. Ob sich der Mann schließlich eine Botoxspritze hat geben lassen oder ob er dann doch lieber seine Pläne zur Verjüngung aufgegeben hat, ist nicht bekannt... 

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen