Biologe ist 11 Jahre lang bettlägerig: Dann riskiert er alles mit dieser Aktion
Biologe ist 11 Jahre lang bettlägerig: Dann riskiert er alles mit dieser Aktion
Weiterlesen

Biologe ist 11 Jahre lang bettlägerig: Dann riskiert er alles mit dieser Aktion

Als Doug Lindsay im Jahre 1999 kollabiert, ahnt er noch nicht, dass eine jahrelange Bettlägerigkeit daraus folgen würde - bis der Biologe eine Operation entwickelt, die sein Leben von Grund auf verändern sollte...

Doug Lindsay kollabiert und ist anschließend für elf Jahre lang bettlägerig - dann erfindet er eine neuartige Operationsmöglichkeit und heilt sich damit selbst, wie CNN berichtet.

Doug Lindsay hat gerade seinen Abschluss in Biologie in der Tasche, als der College-Student eines Tages im Jahr 1999 kollabiert - anschließend muss er elf Jahre lang die meiste Zeit im Bett in seinem Elternhaus verbringen.

Mysteriöse Erkrankung

Jahrelang besucht er zahlreiche Spezialisten, doch keiner kann ihm sagen, was mit ihm los ist. Der Student beginnt also, sich auf eigene Faust mit der neusten medizinischen Forschung zu beschäftigen.

Als er auf einen Professor trifft, der sich auf Störungen des autonomen Nervensystems spezialisiert hat, finden sie gemeinsam schließlich die Ursache für sein Leiden: Die Zellen im Zentrum seiner Nebennieren sind vergrößert und produzieren zu viel Adrenalin.

Lindsay erfindet neuartige Operation

Da es bisher keine Operation gibt, die seinen Zustand verbessern könnte, erfindet der Biologe einfach selber eine: Seiner Theorie nach sollte das Herausschneiden der Mitte seiner Nebennieren dazu beitragen, seine Gesundheit wieder herzustellen.

Er schafft es schließlich, einen Chirurgen zur Durchführung des Eingriffs zu überreden. Anschließend kann er sich tatsächlich mehrere Stunden aufrichten und sogar über einen Kilometer laufen.

Neue Karriere als medizinischer Berater

Heute nimmt er neun verschiedene Medikamente ein und hat zwar keine große körperliche Ausdauer - aber eine neue Karriere als medizinischer Berater und professioneller Redner hat begonnen. Lindsay spricht an medizinischen Fakultäten und Konferenzen und hält sogar Eröffnungsreden.

Dabei zeigt er sich im Kampf gegen seltene Krankheiten mehr als engagiert: "Ich habe Hilfe von Menschen bekommen und jetzt muss ich Menschen helfen", so der 41-Jährige gegenüber CNN.

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen