Olympia: Die Pullover der norwegischen Mannschaft sorgen für Empörung
Olympia: Die Pullover der norwegischen Mannschaft sorgen für Empörung
Olympia: Die Pullover der norwegischen Mannschaft sorgen für Empörung
Lire la vidéo
Weiterlesen

Olympia: Die Pullover der norwegischen Mannschaft sorgen für Empörung

Die offizielle Team-Kleidung der norwegischen Ski-Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen sorgt für heftige Kontroversen.

Auf den typischen Norweger-Pullis befinden sich Nazi-Symbole. Der Skandal zieht immer weitere Kreise. Einige Sportler haben schon angekündigt, den Pullover bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea auf keinen Fall zu tragen.

Ursprünglich lag die Inspiration für das Muster auf den Pullis in der nordischen Mythologie, doch die Symbole wurden auch in einem weitaus düsteren Abschnitt der Geschichte verwendet. Einige Wikinger-Runen wurden von den Nazis missbraucht, so auch die sogenannte Tyr-Rune, die als Abzeichen der Reichsführerschule, das nur erfolgreiche Absolventen erhielten, diente.

Das erste Zeichen stellt den Weltenbaum Yggdrasil dar, welches von den Nazis als Lebens- und Todesrune gedeutet wurde. Die Tyr-Rune wird heutzutage noch von den skandinavischen Neonazis missbraucht.

Auch wenn die norwegischen Athleten die betroffenen Pullis nicht tragen, verteidigt sich der Hersteller Dale of Norway: „Die Neonazis sind mit der norwegischen Flagge durch die Straßen gezogen. Das bedeutet nicht, dass sie niemand mehr verwenden darf, oder?“, sagte Hilde Midthjell, Geschäftsführerin von Dale of Norway. Das Ergebnis: Über das Internet ist der Pullover weiter für die Öffentlichkeit erhältlich.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen