Riesige unterirdische Stadt durch puren Zufall in der Türkei entdeckt: "Die größte der Welt"

Nur durch Zufall entdecken Archäolog:innen eine riesige unterirdische Stadt in Midyat im Südosten der Türkei. Die Forscher:innen behaupten, dass es sich dabei um die größte unterirdische Stadt der Welt handeln könnte.

 Riesige unterirdische Stadt durch puren Zufall in der Türkei entdeckt: "Die größte der Welt"
© Stevica Mrdja / EyeEm
Riesige unterirdische Stadt durch puren Zufall in der Türkei entdeckt: "Die größte der Welt"

Vor zwei Jahren hat die Stadt Midyat in der Türkei ein Aufräumprojekt gestartet, um die alten Häuser der Altstadt im guten Zustand zu bewahren. Wie das DW-Magazin berichtet, machen die Arbeiter:innen während dieser Arbeiten eine außergewöhnliche Entdeckung. Ende April 2022 stoßen sie auf unterirdische Keller, die zu einem Korridorsystem und zu einer unter den Straßen von Midyat verborgenen Stadt führen. Es soll sich um eine Stadt handeln, in der 60.000 bis 70.000 Menschen gelebt haben sollen.

Die unglaubliche Entdeckung

Die Stadt Midyat in der Provinz Mardin im Südosten der Türkei ist ein beliebter Ort für Tourist:innen. Die Kirchen, Moscheen und Klöster bilden zusammen eine Art Freilichtmuseum. Um diese Stadt zu erhalten, ordnet die Stadtverwaltung ein großes Säuberungsprojekt an. Und während der Arbeiten entdecken die Arbeiter:innen, dass sich unter den Straßen eine Stadt befindet.

Entdeckung aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert nach Christus

Diese archäologische Entdeckung soll aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert nach Christus stammen.

Der Leiter der Ausgrabungen, Gani Tarkan, erzählt im türkischen Fernsehen:

Da entdeckten wir eine Höhle mit einem Tunnel. Wir haben es geschafft, einen Durchgang zu verschiedenen Orten zu finden. Diese Orte umfassen 49 Räume, von denen einige angeblich religiöse Stätten wie eine Kirche oder eine Synagoge sind.

Die Archäolog:innen geben der unterirdischen Stadt den Namen Matiate. Das ist eine Anspielung auf den alten assyrischen Namen Midyat.

Versteck der Christen vor den Römern

Sie gehen davon aus, dass die Stadt zunächst von den christlichen Gläubigen als Versteck vor der Verfolgung durch die Römer genutzt wurde. Die archäologischen Arbeiten in Matiate haben erst begonnen. Bisher wurden nur 3% der unterirdischen Stadt erforscht.

In der Türkei lüften Forscher das Geheimnis um das „Tor zur Hölle“

Türkei: Unterirdische Stadt bei Hausrenovierung entdeckt

Mitten im Wald: Jugendliche entdecken einen unterirdischen Bunker, dann erkennen sie die Wahrheit

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Türkei: Unterirdische Stadt bei Hausrenovierung entdeckt Türkei: Unterirdische Stadt bei Hausrenovierung entdeckt