Nuvaxovid von Novavax: So vielversprechend ist der erste Totimpfstoff gegen das Coronavirus

Der Totimpfstoff von Novavax hat seine Zulassung von der Europäischen Arzneimittelagentur bekommen und auch in Deutschland darf der Impfstoff jetzt bei Erwachsenen gespritzt werden. Allerdings wird er erst im Januar erhältlich sein.

Er ist da! Der neue Corona-Impfstoff Nuvaxovid soll die letzten Impfskeptiker:innen überzeugen. Eine 90-prozentige Sicherheit und nur milde Nebenwirkungen klingen ja auch einfach zu schön im Vergleich mit den anderen Impfstoffen.

Wirksame Abwehr gegen Omikron-Variante

Doch es kommt tatsächlich noch besser. Laut dem Hersteller Novavax bietet der Corona-Totimpfstoff sogar eine wirksame Abwehr gegen die Omikron-Variante, die beginnt, sich in Europa auszubreiten und gegen die momentan nur die Booster-Impfung einen geringen Schutz bietet.

Nuvaxovid bedingt eine wirksame Immunreaktion gegen die neueste Coronavirus-Variante. In einer laufenden Studie werden erste Daten zu der Wirksamkeit des Vakzins bei Jugendlichen gesammelt, wie msn.com berichtet.

Nicht auf Nuvaxovid warten

Noch besser als die regulären Impfungen sei in seiner Wirkung die Booster-Impfung. Durch die Auffrischungsimpfung werde die Immunantwort noch erhöht. Trotzdem warnen Expert:innen davor, auf den Totimpfstoff zu warten.

Bis es zu einer breiten Verfügbarkeit von Nuvaxovid kommt, werde noch einige Zeit vergehen, doch Omikron steht uns unmittelbar bevor. Um sich jetzt zu schützen, solle man liebe auf die bereits vorhandenen Impfstoffe zurückgreifen.

Alle wichtigen Informationen zu dem neuen Impfstoff Nuvaxovid haben wir für euch im Video zusammengestellt.

Alternativer Impfstoff kommt: EMA erlaubt Novavax, aber ist das Vakzin wirklich ein Totimpfstoff? Alternativer Impfstoff kommt: EMA erlaubt Novavax, aber ist das Vakzin wirklich ein Totimpfstoff?