Fast 300.000 Neuinfektionen: RKI meldet neuen Rekordwert beim Corona-Infektionsgeschehen

294.931 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden - damit erzielt das Infektionsgeschehen in Deutschland erneut einen neuen Höchstwert. Auch die 7-Tage-Inzidenz steigert ihren Rekordwert vom Vortag.

Am 10. März hat die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden erstmals seit Beginn der Pandemie die 250.000 überschritten. Jetzt meldet das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag in der Früh um 5.00 Uhr, dass die Zahl bei 294.931 liegt, wie ntv.de berichtet.

Neue Rekordwerte an allen Fronten

Auch die Sieben-Tage-Inzidenz verzeichnet einen neuen traurigen Rekord. Erstmals lag sie bei 1651,4. Am Vortag liegt sie noch bei 1607,1, was ebenfalls ein neuer Höchstwert gewesen ist.

Diese Zahlen sollen allerdings noch höher sein, wie Expert:innen vermuten. Denn die Gesundheitsämter sind überfordert. Ihre Kapazitäten reichen nicht mehr aus, um sämtliche Corona-Kontakte nachzuverfolgen.

Auch Todesfälle erreichen traurigen Höchstwert

Die hohen Zahlen spiegeln sich auch in den deutschlandweiten Todesfällen wider. Innerhalb von 24 Stunden wurden 278 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche liegt die Zahl noch bei 259 an Corona verstorbenen Menschen.

Seit Beginn der Pandemie hat das RKI bis jetzt 17.990 141 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 gezählt. Die tatsächliche Zahl dürfte um einiges höher sein, da viele Infektionen gar nicht erkannt werden.

Wie es in Deutschlands Kliniken aussieht, verraten wir euch im Video.

Covid-19: RKI meldet 100.000 Corona-Tote in Deutschland Covid-19: RKI meldet 100.000 Corona-Tote in Deutschland