MMA-Star sorgt für Hakenkreuz-Skandal
MMA-Star sorgt für Hakenkreuz-Skandal
MMA-Star sorgt für Hakenkreuz-Skandal
Weiterlesen

MMA-Star sorgt für Hakenkreuz-Skandal

Die MMA-Kämpferin Andrea Lee sorgt für Empörung. Der Grund: Ein eigentlich harmloser Post von einem Foto am Badesee. Doch ein Detail sorgt für Entsetzen: Eine eintätowierte Swastika am Unterarm ihres Ehemanns Donny Aaron.

Andrea Lee reagierte schnell auf die empörten Kommentare und löschte das Bild. Gleichzeitig zeigte sie zunächst wenig Verständnis für die Aufregung.

„Ihr sensiblen Vollidioten“

Die MMA-Kämpferin kommentierte die Kritik trocken: „Meine Güte, das ist ein Tattoo, das er sich im Knast machen ließ. Jetzt kriegt euch doch mal wieder ein.“ Später ruderte die MMA-Kämpferin zurück. „Meine Kommentare sollten nur meinen Mann und nicht sein Tattoo verteidigen“, erklärte sie über Instagram. „Ich habe nie beabsichtigt, die Situation herunterzuspielen oder die Geschichte dieses Symbols.“ Ob die Fans diese Entschuldigung gelten lassen?

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen