MMA-Kämpfer stirbt nach brutaler Schlägerei am Eingang einer Disco
MMA-Kämpfer stirbt nach brutaler Schlägerei am Eingang einer Disco
MMA-Kämpfer stirbt nach brutaler Schlägerei am Eingang einer Disco
Weiterlesen

MMA-Kämpfer stirbt nach brutaler Schlägerei am Eingang einer Disco

Schreckliche Meldung aus Usbekistan: Der Amateur-MMA-Kämpfer Jamshid Kenzhayev ist nach einer brutalen Auseinandersetzung vor einer Disco an den Folgen seiner Verletzungen verstorben.

Es geschah am 11. August 2018 und ein Video zeigt das ganze Grauen. Darin sieht man den jungen Jamshid Kenzhayev, wie er von mehreren Türstehern vor einer Disco zusammengeschlagen wird.

Mit einem Messer in die Disco?

Laut dem russischen Medium Sputnik wollte der 25-Jährige in die Disco „Aurum 898“ in Tashkent, einer Stadt im Osten Usbekistans in der Nähe der kasachischen Grenze gehen. Er trug ein Messer bei sich, weshalb ihn die Türsteher nicht hineinließen. Kenzhayev soll daraufhin wütend geworden sein und einen der Männer, die den Eingang der Disco bewachten, in den Bauch geschlagen haben.

Sie schaukelten sich gegenseitig hoch, und bald kam es zu einer Schlägerei. Schnell wurde der MMA-Kämpfer zu Boden gedrückt und mehrere Türsteher schlugen auf ihn ein. Das Video zeigt, dass Jamshid getreten und mit Baseballschlägern und Stühlen geschlagen wurde. Angeblich soll auch mit dem Messer, das er bei sich trug, auf ihn eingestochen worden sein.

Kämpfer auf internationalem Niveau

Der junge Mann starb wenige Stunden später im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Die Polizei hat drei Verdächtige festgenommen, die zwischen 24 und 29 Jahre alt sind.

Der Instagram-Account „MMA Uzbekistan“ hat Jamshid Kenzhayev einen Post gewidmet. Er war ein Kämpfer von internationalem Niveau.

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen