Hobosexualität: Was versteckt sich dahinter?

Hobosexuell sein bedeutet, wenn man sich nur in eine Beziehung stürzt, um eine Bleibe zu haben. Warum dies aktuell sehr beliebt ist und wie ihr solche Personen identifizieren könnt, erfahrt ihr von uns.

Hobosexualität: Was versteckt sich dahinter?
Weiterlesen
Weiterlesen

Vielleicht habt auch ihr schon mal eine Person kennengelernt, die euch auf Anhieb umgehauen hat und der ihr schon nach kurzer Zeit einen Platz in eurem Zuhause eingeräumt habt. Ihr habt die Gesellschaft genossen, doch mit der Zeit stellte sich heraus, dass die Person wohl nicht vorhat zu gehen.

Hobosexualität definiert

In einem Artikel von 2017 beschreibt Nakita Nikki eine hobosexuelle Person als jemand, der datet, nur um eine Bleibe zu haben und ohne jedes romantische Interesse. Meist sind es Serien-Dater, Menschen ohne große Lebenspläne. Sie verabreden sich aus rein egoistischem Interesse.

Am einfachsten erkennt man Hobosexuelle daran, dass sie meist keinen Job haben. Dafür haben sie aber eigentlich immer eine Geschichte über einen Vertrag in petto, der quasi nur darauf wartet, unterschrieben zu werden.

Für gewöhnlich befinden sie sich gerade in einer Übergangsphase, doch in Wirklichkeit haben sie keine ernstzunehmende Einnahmequelle. Sie ziehen nicht von einem Tag auf den anderen bei euch ein, sondern auf sehr subtile Weise.

Heute vergessen sie ihr T-Shirt, beim nächsten Mal lassen sie ihre Zahnbürste da und irgendwann bemerkt ihr, dass sie ganz ohne eure Einwilligung bei euch leben.

Wenn die Alarmglocken schrillen

Bei Personen, die übermäßig großes Interesse daran zeigen, wie ihr lebt, solltet ihr schon aufhorchen. Häufig sagen sie Dinge wie: "In diesem Schrank sähen meine Bücher toll aus" oder "Ich sehe mich schon in deinem Pool Bahnen ziehen" und das während eures ersten Dates!

Hobosexuelle daten potenzielle Partner, die in der Lage sind, ihren Lebensstil zu finanzieren. Wahrscheinlich werden sie auch eure Kreditkarten benutzen und behaupten, es sei geliehen, doch letztendlich werdet ihr keinen Cent davon wiedersehen.

Hinzu kommt, dass Hobosexuelle extrem manipulativ sein können, ihr werden feststellen, dass sie häufig von euch erwarten, euch zu ändern, um ihnen zu gefallen.

Am besten lasst ihr Hobosexuelle gar nicht erst in euer Leben und wenn es schon zu spät ist, solltet ihr zusehen, sie so schnell wie möglich wieder loszuwerden.

Glaubt nicht, dass ihr sie ändern könnt, denn sie haben nur ein einziges Ziel und das ist, euch als Mittel zum Zweck zu benutzen. Am Ende solcher Beziehung wartet meist ein gebrochenes Herz auf euch, daher macht Schluss, bevor es zu spät ist.