Der magische Einfluss von Farben: Kann ein gewisser Farbton uns produktiver machen?

Wenn es darum geht, die Leistung des Gehirns zu verbessern, denken die wenigsten Leute an bestimmte Farbtöne. Neueste Studien zeigen jedoch, dass eine gewisse Farbe einen starken Einfluss auf die geistige Performance haben kann.

Die Forschung zeigt, dass die Farbe Rot uns vorsichtiger und aufmerksamer für Details macht, während Blau uns kreativer und aufgeschlossener für neue Ideen macht.

Farben spielen eine wichtige Rolle in unserem Leben

Bei einer Studie der University of British Columbia wurden mehr als 600 Personen bei der Ausführung verschiedener Aufgaben untersucht. Manchmal war die Hintergrundfarbe des Arbeitsbereichs rot, manchmal war sie blau.

Dabei fand das Forscherteam heraus, dass bei kreativen Aufgaben, wie dem Entwerfen eines Kinderspielzeugs, ein blauer Hintergrund die Leistung des Gehirns verbesserte. Juliet Zhu, welche die Untersuchung zusammen mit dem UBC-Doktoranden Ravi Mehta durchgeführt hat, erklärt:

Rot wird grundsätzlich mit Gefahr, Fehlern und Vorsicht verbunden. Im Gegensatz dazu, ermutigt uns die Farbe Blau dazu, über den Tellerrand zu schauen und kreativ zu sein. Durch Assoziationen mit dem Himmel, dem Meer und dem Wasser assoziieren die meisten Menschen Blau mit Offenheit, Frieden und Ruhe. Diese wohlwollenden Hinweise geben den Menschen ein sicheres Gefühl, kreativ und forschend zu sein.

Wie beeinflusst uns die Farbe Blau?

Der Farbe Blau wird nachgesagt, dass sie bei den Menschen verschiedene Arten von Stimmungen und Emotionen auslöst. Die psychologische Wirkung von Blau auf den Einzelnen wurde bereits mehrfach untersucht.

Die blaue Symbolik findet sich in der Natur, denn Blau ist wie Grün eine häufige Farbe in der Natur. Der klare blaue Himmel oder der weite Ozean sind Beispiele für die blaue Symbolik in der Natur. Es ist also nicht überraschend, dass Blau mit Ruhe assoziiert wird.

Es gibt also einen Grund, warum Blau als eine ruhige oder gelassene Farbe gilt. Das liegt daran, dass Blau in der Natur in Hülle und Fülle vorkommt und den Menschen den Eindruck von Frieden vermittelt. Der Aspekt der Kühle in der blauen Symbolik kann aber auch Ferne oder Kälte bedeuten.

Die Farbe wird aber nicht nur mit Gelassenheit assoziiert, sondern steht auch für Eigenschaften wie Kommunikation, Intelligenz und Logik. Was den physischen Zustand betrifft, so ist Blau dafür bekannt, dass es die Temperatur und das Stressniveau einer Person senkt.

Die Farbe Blau als Booster für Kreativität und Produktivität

Der beruhigende Effekt der Farbe Blau lässt Herzfrequenz und Blutdruck drastisch sinken, was ein Gefühl der Entspannung und Ruhe hervorruft. Dies wiederum hilft dabei, interessante, neue Ideen zu entwickeln. In einer gemeinsamen Studie der Harvard Medical School und der University of Arizona wurde festgestellt, dass dunklere Blautöne sogar die Denkprozesse des Gehirns verbessern können. Hellere Blautöne erhöhen dagegen die Konzentrationsfähigkeit.

thumbnail
Der entspannende Einfluss, eines blauen Himmels, auf den Menschen d3sign@gettyimages

Zum blauen Einflussbereich gehören aber nicht nur Entspannung und Kreativität, sondern auch Produktivität. Dies ist einer der Gründe, warum Büros blau gestrichen werden, um die Moral zu steigern der Mitarbeiter zu fördern.

Auch interessant:

Psychologischer Trick von Herstellern: Aus diesem Grund sind Druckerpatronen so teuer

Farbenspiel: Darum sind Venen blau, obwohl unser Blut rot ist

Gehirnforschung: Das Altern wirkt sich ganz anders auf das Gehirn aus als angenommen

Psychologie: Das ist die positive Seite vom Hochstapler-Syndrom Psychologie: Das ist die positive Seite vom Hochstapler-Syndrom