Floyd Mayweather hasst es, mit Conor McGregor verglichen zu werden und macht kein Geheimnis daraus

Floyd Mayweather erträgt es nicht mehr, mit dem MMA-Star Conor McGregor vergleichen zu werden. Bei einem Interview für TMZ, das nach dem Sieg des Iren stattfand, wollte der berühmteste Boxer der Welt eine Sache klarstellen: „Ist Conor McGregor unbesiegbar? Dominiert er in der MMA seit 20 Jahren ohne eine einzige Niederlage? Hat er einen Titel in 5 verschieden Kategorien?“ Er fährt fort: „Ihr sagt, dass er der Floyd Mayweather bei der MMA ist. Aber hat er schon 300 Millionen an einem Abend verdient? Hat er schon 100 Millionen an einem Abend verdient? Hat er schon 70 Millionen an einem Abend verdient?“ Zum Schluss gibt er dem Journalisten zu verstehen, dass er nicht mehr mit „The Notorious“ vergleichen werden will: „Vergleich mich nie wider mit Conor McGregor, das ist sehr respektlos. Ich sage es noch einmal: Ich bin ein Elefant und Elefanten achten nicht auf Ameisen.“ Wir wussten bereits, dass die Stimmung zwischen den beiden Männern angespannt ist, doch die letzte Aussage könnte eine Reaktion des doppelten UFC-Weltmeisters provozieren!

Floyd Mayweather macht Conor McGregor Komplimente Floyd Mayweather macht Conor McGregor Komplimente