Mehlwürmer statt Milch: Wie sich das Insektenprotein beim Sport auf den Körper auswirkt

In der EU nun zugelassen gelten Insekten als hochwertige Proteine. Doch wie sieht der Mehrwert der Mehlwürmer für den Kraftsport aus? Eine neue Studie aus den Niederlanden liefert einen Einblick.

Mehlwürmer statt Milch: Wie sich das Insektenprotein beim Sport auf den Körper auswirkt
© katerinavulcova@Pixabay
Mehlwürmer statt Milch: Wie sich das Insektenprotein beim Sport auf den Körper auswirkt

Der Proteingehalt von Insekten kommt dem von Fisch und Fleisch gleich und ist damit eine sehr reichhaltige Eiweißquelle, auch für Sportler:innen. Zudem beinhalten Insekten wenig Fett und Kohlenhydrate, dafür viele Ballaststoffe. Das bedeutet: Wer Insekten isst, regt seinen Stoffwechsel und Darm an.

Insekten als hochwertiger Proteinlieferant

Ein weiterer großer Vorteil ist die Verträglichkeit aufgrund der Zusammensetzung der Insektenproteine. Somit kann der menschliche Körper einen sehr hohen Proteingehalt von Insekten in körpereigenes Eiweiß umwandeln.

Zudem liefern Insekten neben wertvollen Vitaminen und Mikronährstoffen auch alle neun essentiellen Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst produzieren kann, wie foodinsects.de schreibt.

Das hört sich alles sehr gesund an, doch sind Insekten wirklich eine gesunde Proteinquelle und liefern sie genügend Energie beim Sport? Die niederländische Universität Maastricht setzt sich in einer kürzlich erschienenen Studie mit dem Vergleich von Milchprotein und dem Eiweiß von Mehlwürmern beim Sport auseinander.

Mehlwürmer nun auch in der EU als Lebensmittel zugelassen

In anderen Ländern sind sie längst etabliert, nun gelten Mehlwürmer seit kurzem auch in der EU als zugelassenes Lebensmittel. Die getrockneten gelben Mehlwürmer sind somit das erste Insekt, das als Essen verkauft werden darf und sollen zu einem nachhaltigerem Lebensmittelkonsum in Europa führen.

Wissenschaftler:innen der Universität Maastricht zeigen mit ihrer Studie, dass diese neuartige Nahrungsquelle in Hinsicht auf Ernährung und Körperleistung im Sport genauso vorteilhaft ist wie das Milchprotein.

Proteine von Milch und Mehlwürmern sind in ihrer Leistung für den Körper vergleichbar. Pezibear@Pixabay

Insekten für den Sport als Proteinquelle

Sowohl Mehlwurm- als auch Milchproteine haben die gleiche Wirkung auf Verdauung und Muskelaufbau. So sind Mehlwürmer nicht nur eine nachhaltigere Alternative zu Fleisch und Fisch, sondern gelten zudem als hochwertiges Protein.

Der Markt wird sich in nächster Zeit sicherlich umstellen, so Tom Mohrmann, CEO bei Protifarm, zu FoodIngredientsFirst. Als wichtigster Schritt ist vor allem jener, die Menschen auf das neue Lebensmittel vorzubereiten:

Je mehr ein Insekt von seiner ursprünglichen Form und seinem Aussehen entfernt ist, desto eher akzeptieren wir es. So gibt es bei uns sowohl lösliche Konzentrate als auch reines Öl und interessante Emulsionen, die aus unseren Verarbeitungsschritten resultieren.

Ihr könnt also Mehlwürmer in eure Diät einbinden, wenn ihr beim Kraftsport eine Eiweißquelle benötigt. Die Liste an Lebensmitteln, die Proteinzufuhr boostet, könnt ihr somit auch nachhaltig erweitern. Doch zu viel des Guten sollte es auch nicht sein - ab dieser Menge wirken sich Proteine negativ aus.