Helene Fischer: Mit diesem skrupellosen Verhalten bringt ihr neuer Freund Thomas alle gegen sich auf

Helene Fischer: Mit diesem skrupellosen Verhalten bringt ihr neuer Freund Thomas alle gegen sich auf

Helene Fischer ist seit knapp einem Jahr mit Thomas Seitel zusammen. Jetzt meldet sich allerdings ein ehemaliger Kollege des Tänzers zu Wort, der an ihm kein gutes Haar lässt. Seiner Ex-Freundin Beata gegenüber soll er sich besonders skrupellos verhalten.

Helene Fischers Liebesleben scheint recht turbulent zu sein: Nach dem Liebesaus mit Florian Silbereisen sorgt sie für ein wenig Wirbel, weil sie Kiefer Sutherlands Charme zu erliegen scheint. Seit fast einem Jahr ist sie jetzt allerdings wieder in festen Händen, doch auch mit Thomas an ihrer Seite wird es nicht unbedingt ruhiger um sie.

Ex-Kollege packt aus

Dank eines ehemaligen Tänzer-Kollegen von Thomas Seitel findet sich Helene Fischer abermals in den Schlagzeilen wieder. Der Kollege spricht darüber, wie es bei Helenes Neuem zur Trennung kam und was er von dem Tänzer an ihrer Seite hält. Eins ist sicher: Gut kommt Thomas dabei nicht weg.

Der anonyme Kollege zur Bunte: "Thomas war ein guter Turner, hatte aber keine Ahnung von Mode oder Lifestyle, als er mit Beata (seiner Ex-Freundin) zusammenkam. Sie hat ihn optisch geformt, angeleitet und fotografisch in Szene gesetzt. Fast alle Fotos, die man von Thomas als Artist kennt, hat Beata gemacht." Beata kennt auch Helene Fischer, da sie, genau wie Thomas Seitel, Teil ihres Teams war. Der Kollege weiter dazu: "Thomas hat seine Verlobte eiskalt abserviert und sich statt ihrer die reiche Helene geschnappt. Das passt zu ihm. Statussymbole wie z. B. eine teure Rolex-Uhr oder ein Haus am See waren ihm schon immer unheimlich wichtig, er konnte sie sich von seinen Gagen nur nie leisten. Jetzt ist das ja sicher kein Problem mehr."

Thomas Seitel verlangt 60.000 Euro von Ex

Auch interessant
Diese Sternzeichen betrügen ihre Partner am häufigsten

Helenes neuer Freund hatte mit seiner Freundin Beata eine Eigentumswohnung in Berlin bezogen. Jetzt will er Geld dafür sehen: Thomas verlangt seinen Anteil, der immerhin stolze 60.000 beträgt, von seiner ehemaligen Freundin zurück.

Die Tänzerin, die u.a. auch als Model arbeitet, kann das Geld allerdings nicht sofort aufbringen. Der ehemalige Kollege von Thomas Seitel zeigt für dessen Verhalten kein Verständnis und ruft noch einmal in Erinnerung, dass die Beziehung von Thomas und Helene als Affäre begann. Beata wusste lange Zeit nichts von dem Betrug und freut sich eigentlich auf die Hochzeit, die im Jahr 2019 stattfinden soll.

Die Enttäuschung dürfte wohl nicht nur bei Beata, die mit der Beziehung der beiden auch noch Freundin Helene verliert, groß sein. Wir nehmen an, dass auch Helene Fischer von dem Verhalten ihres Freundes nicht begeistert sein wird.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen