Ein Walhai versucht sein Glück bei einem Weibchen, aus einem Grund jedoch ohne Erfolg

Ein Walhai versucht sein Glück bei einem Weibchen, aus einem Grund jedoch ohne Erfolg

Zum ersten Mal ist es gelungen, ein Walhaimännchen bei einem Paarungsversuch zu filmen. Die spektakulären Aufnahmen zeigen das paarungsbereite Männchen mit einem Weibchen, das aus einem bestimmten Grund leider nichts von ihm wissen will.

Haie stehen immer mal wieder in den Schlagzeilen, sei es, weil sie vor laufender Kamera Menschen attackieren oder sie selbst von Tieren gebissen werden, die eigentlich tot geglaubt waren. Dem verschmähten Don Juan bleibt nichts anderes übrig, als wieder das Weite zu suchen. Armer Kerl! Für die Wissenschaftler ist es trotz allem allerdings ein vielversprechender Akt.

Der größte Fisch unserer Zeit

Der Walhai zählt seit 2002 zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Der Gigant ist ein Meeresbewohner der Superlative. Mit einer Länge von vier bis 20 Metern gilt als der größte Fisch der Welt unserer Zeit. Seine Lebenserwartung erreicht beachtliche 100 bis 150 Jahre. Wiegen kann er bis zu 34 Tonnen, das entspricht dem Gewicht von 37 Kleinwagen.

In China und in Taiwan gelten seine Flossen als Delikatesse und erzielen auf dem schwarzen Markt wahre Rekordpreise. Trotzdem ist der Walhai ein noch relativ unerforschtes Tier. Zum einen, weil sich seine Anzahl nicht mit Genauigkeit bestimmen lässt, und zum anderen, weil über die sehr lange Fortpflanzungsart dieser Tiere noch einiges unklar ist. Aus diesem Grund sorgt ein vor kurzem gedrehtes Video in wissenschaftlichen Kreisen und im Internet für Aufsehen.

Die ersten Bilder einer Walhai-Paarung … zumindest beinahe

Tiffany Klein, die Inhaberin von Ningaloo-Aviation, ist beim Überfliegen des Ningaloo-Riffs an der Westküste Australiens dabei, Luftaufnahmen von einem neun Meter langen Walhai-Männchen zu machen, das friedlich neben einer Gruppe von Touristen herschwimmt.

Doch auf einmal zeigt das Tier ein anderes Verhalten und wird auffällig. Tiffany entdeckt auch den Grund dafür: Unweit des Männchens schwimmt ein Walhai-Weibchen. Das Männchen schwimmt auf sie zu und macht ihr den Hof. Ein solches Ereignis hat noch nie fotografiert oder gefilmt werden können. Daher zückt Tiffany schnell ihre Kamera, um diese Augenblicke zu verewigen.

Das paarungsbereite Männchen begibt sich in Stellung, wie die Meerestierspezialistin auf ABC News erklärt. "Es ist deutlich zu sehen, wie das Männchen auf dem Rücken schwimmt, mit weit geöffneten Fortpflanzungsorganen und bereit zur Paarung."

Doch leider kommt es nicht so, wie sich das Männchen das vorgestellt hatte. Das Weibchen lässt das paarungsbereite Männchen links liegen, schwimmt einfach weiter und lässt das Männchen und seinen Samenerguss hinter sich.

Einen Versuch war es wert

Auch interessant
Welpe kommt ohne Vorderbeine zur Welt, doch er hat einen besonderen Vorteil

Nach Beobachtung der beiden Tiere kann Tiffany auch erklären, was sich hier abgespielt hat und warum der Paarungsversuch des Walhai-Männchens gescheitert ist.

"Leider war das Weibchen viel zu jung und zu klein für die Paarung. Es hat die Versuche des Männchens einfach ignoriert!“

Der Hai-Experte George Burness hält das Ganze erst einmal für einen dummen Witz, bis er dann die Aufnahmen mit eigenen Augen sieht. Ihm nach ist das auffällige Schwimmverhalten des Walhaimännchens eine Art "Verführungstanz“, um die Aufmerksamkeit des Weibchens zu erwecken. "Trotzdem ist dieses Verhalten vielversprechend und notwendig für die Erhaltung der Art."

Dann wollen wir doch hoffen, dass unser Walhaimännchen beim nächsten Mal mehr Glück hat!

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen