Als ein Mann durch das Fenster eines Bestattungsunternehmens schaut, gefriert ihm das Blut in den Adern

Als ein Mann durch das Fenster eines Bestattungsunternehmens schaut, gefriert ihm das Blut in den Adern

Ein junger Mann schaut sich von außen ein altes Bestattungsunternehmen an. Was er darin entdeckt, macht ihn sprachlos.

Wenn man sich Bilder von alten Gebäuden anschaut, ist es nicht unüblich, dass man darauf seltsame Silhouetten erkennt. Es sieht aus, als wären Geister an diesem Ort und sie lassen einem das Blut in den Adern gefrieren.

Gruseliger Fund im Bestattungsunternehmen

In diesem Fall geht es um einen jungen Mann, der virtuell via Google Street View durch die Straßen von Lima in Peru geht. Dann sieht der Mann eine gruselige Szene, die ihn laut La República sprachlos macht.

Seltsame Gestalten im Fenster eines alten Bestattungsunternehmens in der südamerikanischen Stadt Lima bringen den jungen Mann dazu, die Bilder noch einmal zu überprüfen. Er kann einfach nicht glauben, was er da sieht. Aber als er heranzoomt, verschwinden die Gestalten plötzlich.

Verschiedene Erklärungen

Der Mann beschließt daraufhin, seinen Fund in den sozialen Netzwerken zu teilen. Der Post geht viral und die ganze Welt rätselt mit dem jungen Mann, wie das Verschwinden zu erklären sein könnte. Er selbst denkt, dass es ein Mieter oder ein Nachbar gewesen sein könnte, aber für viele Internetnutzer ist etwas Übersinnliches im Spiel.

Auch interessant
Er mischt Cola mit Milch und kann kaum glauben, was passiert!

Wer es gerne gruselig mag, der muss gar nicht bis nach Lima fahren. Ein Besuch bei den Beelitzer Heilstätten sollte da schon ausreichen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen