Junger Mann kann "Wer wird Millionär“-Frage nicht mehr lesen: Dann muss er sofort ins Krankenhaus
Junger Mann kann "Wer wird Millionär“-Frage nicht mehr lesen: Dann muss er sofort ins Krankenhaus
Junger Mann kann "Wer wird Millionär“-Frage nicht mehr lesen: Dann muss er sofort ins Krankenhaus
Weiterlesen

Junger Mann kann "Wer wird Millionär“-Frage nicht mehr lesen: Dann muss er sofort ins Krankenhaus

Dieser junge Mann kann bei "Wer wird Millionär" die Fragen plötzlich nicht mehr lesen und fängt an, sich Sorgen zu machen. Ohne diese wichtige Erfahrung wäre er womöglich nicht zum Arzt gegangen und ihm hätte nicht das Leben gerettet werden können.

Harry Mockett ist 21 Jahre alt und kommt aus England. Er spielt leidenschaftlich gerne Gitarre und ist Mitglied in einer Band. Auf Twitter kann man sehen, wie Harry ein ganz normales Leben führt.

Er sieht immer schlechter

Aber eines Tages ändert sich sein Leben für immer: Seit vier Monaten sieht er immer unschärfer, denkt sich aber nichts dabei. Dann bemerkt er beim Fernsehen, dass er die Fragen bei "Wer wird Millionär?" nicht mehr vernünftig lesen kann. Er beschließt, zum Optiker zu gehen.

Dort angekommen, bekommt der junge Mann eine Brille, die ihm helfen soll, in der Ferne wieder schärfer zu sehen. Als seine Beschwerden aber nach einer Woche nicht besser geworden sind, geht er erneut zum Optiker.

Harry muss ins Krankenhaus

Diesmal wird ihm geraten, sofort ins Krankenhaus zu gehen. Harry folgt dem Ratschlag und lässt sich im Krankenhaus untersuchen. Dabei kommt heraus, dass der 21-Jährige genau wie die 11-jährige Roxli Doss an einem Kraniopharyngeom, also einem Tumor, leidet. Der Tumor ist in etwa so groß wie ein Golfball und drückt auf den Sehnerv, daher auch die eingeschränkte Sicht.

Harry wird sofort operiert und muss insgesamt sechs Monate im Krankenhaus bleiben. Unter anderem wird er für eine Spezialbehandlung nach Deutschland gebracht. Die Ärzte schaffen es, den Tumor komplett zu entfernen.

Operationen hinterlässt Spuren

Die ganzen Operationen haben ihre Spuren bei Harry hinterlassen. Er hat Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis und sagt lautDaily Mail manchmal unerklärliche Dinge wie: „Kannst du mir mit deinem Hubschrauber einen Burger von McDonald’s holen?“

Abgesehen davon geht es ihm aber wieder gut. Und glücklicherweise ist sein Langzeitgedächtnis noch intakt und er kann nach wie vor Gitarre spielen. Er freut sich jetzt auf ein Leben nach dem Krankenhaus und ist froh, den Tumor besiegt zu haben. Und dass Musik guttut, zeigt auch der Fall des ehemaligen Rappers Pone, der völlig gelähmt Musik komponiert...

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen