Ungeahnte Risiken: Überflutungen gefährden unser Trinkwasser!

Zahlreiche Orte in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind in den letzten Stunden von starken Überflutungen betroffen. Unter anderem sind schon mehrere Einsatzkräfte bei Rettungsarbeiten ums Leben gekommen.

Ungeahnte Risiken: Überflutungen gefährden unser Trinkwasser!
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit gestern kämpfen viele Städte Deutschlands gegen das Hochwasser an, das schon einige Leben gefordert hat. Der Krisenstab in Hagen spricht von einem "25-jährlichen Hochwasser".

Überschwemmungen stellen Gefahr für Trinkwasserversorgung dar

Doch das Hochwasser stellt nicht nur eine direkte Gefahr durch reißende Wellen dar, sondern kann auch noch ganz andere verheerende Folgen haben, an die man womöglich gar nicht denkt.

SWR-Wissenschaftsredakteur Dominik Bartoschek erläutert in SWR Aktuell zwei Situationen, in denen Fluten eine Gefahr für unsere Trinkwasserversorgung darstellen können:

Ursache Nummer Eins ist, dass Pumpen überflutet werden. Die Pumpen laufen mit Strom und müssen dann ausgeschaltet werden.

Verschmutztes Trinkwasser zuhause

Außerdem wird es gefährlich, wenn beispielsweise ein frisch gedüngtes Feld überschwemmt wird und dieses Wasser daraufhin in Trinkwasserbrunnen gerät:

Das Wasser läuft dann zwar bei mir zu Hause weiter aus dem Hahn, aber es kann gesundheitsgefährdend sein, wenn ich es benutze.

In den beiden deutschen Bundesländern, die derzeit so stark betroffen sind, ist die Trinkwasserversorgung bereits in einigen Ortschaften ausgefallen.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt machen sich abgesehen davon, übrigens jeden Tag Gedanken um das Trinkwasser, das auch in Deutschland bald knapp werden könnte.