So verhindert ihr, dass beim Tragen eines Mundschutzes eure Brille beschlägt
So verhindert ihr, dass beim Tragen eines Mundschutzes eure Brille beschlägt
So verhindert ihr, dass beim Tragen eines Mundschutzes eure Brille beschlägt
Weiterlesen

So verhindert ihr, dass beim Tragen eines Mundschutzes eure Brille beschlägt

In Zeiten von Covid-19 ist das Tragen von Masken unumgänglich. Brillenträger stellt das vor ein Problem: Beim Aufziehen der Mundschutzmaske beschlägt die Brille innerhalb weniger Sekunden. Wir zeigen euch, wie ihr es verhindern könnt.

In Supermärkten, auf Straßen, auf Ämtern usw. - der Maskenpflicht entkommt man einfach nicht, es sei denn man hat ein ärztliches Attest. In öffentlichen Bereichen, in denen der Sicherheitsabstand aus Platzgründen nicht eingehalten werden kann, also beispielsweise Supermärkte oder Apotheken, müssen sich die Menschen Mund und Nase mit einer Maske bedenken.

Brille beschlägt beim Tragen eines Mundschutzes

Das Ziel des Mundschutzes ist vor allem, andere vor dem eigenen Husten und Niesen zu bewahren. Woran beim Maskentragen keiner denkt, sind die großen Probleme, die dabei für Brillenträger entstehen.

Habt ihr mal probeweise eine Maske mit Brille getragen? Dann habt ihr gemerkt: Innerhalb weniger Sekunden beschlägt sie. Der warme Dampf eures Atems trifft auf die kalten Gläser und aufgrund der Oberflächenspannung zwischen den verschiedenen Wassermolekülen bildet sich der unter Brillenträger berüchtigte Nebel.

Beim Tragen des Mundschutzes beschlägt die Brille schnell.  VladimirFLoyd / Getty Images

Das ist nicht nur nervig, sondern im Alltag auch sehr hinderlich. Damit euch das aber nicht passiert, kommen hier einige Tipps, wie ihr das Beschlagen eurer Brille verhindern könnt.

Benutzt ein Taschentuch

In asiatischen Ländern gehört es schon lange zum gewohnten Stadtbild, dass Menschen Atemmasken tragen – allen voran Japan. Die Polizei von Tokio teilt nun einige Ratschläge, wie Brillenträger trotz Maske weiterhin sehen können, wie Men's Health berichtet. Faltet ein Taschentuch zusammen und steckt es in die obere Hälfte der Mundschutzmaske.

So erschafft ihr eine Absorptionseinlage, die euren Atem davon abhält, die Gläser eurer Brille beschlagen zu lassen. Wenn ihr gerade kein Taschentuch zur Hand habt, könnt ihr notfalls auch einfach die Oberkante der Maske nach innen klappen. Das erzielt den gleichen Effekt.

Mit Seife gegen beschlagene Brillen

Eine andere Methode könnt ihr euch bei Profischwimmern abgucken. Die schmieren schon seit Jahren vor jedem Wettkampf etwas Shampoo oder Seife auf die Innenseite ihrer Schwimmbrillen. Die Seife hinterlässt einen dünnen Film, der die Oberflächenspannung der Moleküle auf den Gläsern reduziert.

Das Gleiche könnt ihr auch mit eurer Brille machen. Wascht sie in Seifenwasser, aber spült sie danach nicht ab, sondern lasst sie an der Luft trocknen. Ihr werdet sehen: Auf diese Weise könnt ihr problemlos Masken tragen, ohne dass euch die Brille beschlägt.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen