Sie will ihr Spielzeug einschalten, doch es macht etwas ganz anderes!
Sie will ihr Spielzeug einschalten, doch es macht etwas ganz anderes!
Sie will ihr Spielzeug einschalten, doch es macht etwas ganz anderes!
Weiterlesen

Sie will ihr Spielzeug einschalten, doch es macht etwas ganz anderes!

Von Feline Daniel

Als eine junge Britin gerade ihr neues Sexspielzeug ausprobieren will, bekommt sie den Schock ihres Lebens. Das hätte böse enden können.

Cassie Esplin aus England gönnt sich aus dem Online-Shop "Lovehoney" einen Fingervibrator als neues Sexspielzeug. Doch statt die junge Britin zum Höhepunkt zu bringen, verschafft ihr das Teil den Schock ihres Lebens, wie Metro UK berichtet.

Vibrator fliegt während Benutzung in die Luft

Gerade als die 25-Jährige dabei ist, das Sextoy zu benutzen, fliegen die Batterien in hohem Bogen aus dem Gerät. Die Explosion entwickelt eine derartige Kraft, dass die Batterien an die Schlafzimmerdecke springen und von dort aus auf Cassies Dekolleté landen, wo sie leichte Verbrennungen auf der Haut hinterlassen. Die Autohausangestellte erinnert sich: "Ich wollte es zum ersten Mal ausprobieren und es machte einen richtig lauten Knall. Ich bin nur erstarrt. Ich war völlig geschockt." Und weiter: "Ich dachte nur, 'Oh mein Gott, was ist da gerade passiert?' Es war so nahe an meinem Gesicht vorbei, dass es meine Augen hätte treffen können."

Online-Shop äußert sich in Statement zu dem Vorfall

Bei der Anwendung jedoch scheint die junge Britin keinen Fehler gemacht zu haben: Sie nutzte wie empfohlen die zum Produkt mitgelieferten Batterien. Als sie diese eingelegt hatte, explodierte das Gerät einfach so in ihrer Hand. Den Finger-Vibrator hatte die 25-Jährige von zwölf auf vier Pfund (etwa 4,50 Euro) reduziert bei "Lovehoney" erworben. Es ist nicht ihr erstes Sexspielzeug aus dem Shop, bisher gab es allerdings nie Probleme. Auch wenn die junge Britin den vollen Kaufpreis des defekten Geräts zurückerstattet bekommt, sitzt der Schreck noch immer tief. Sie verrät: "Ich habe zu viel Angst, falls so etwas noch einmal passiert." Ein Sprecher der Marke erklärt, dass der Fall nun überprüft werde: "Dies ist die erste Beschwerde, die wir über dieses Produkt erhalten haben. Wir nehmen alle Kundenbeschwerden sehr ernst."


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen