Medikament gegen Corona: AstraZeneca beantragt Express-Zulassung

Es könnte ein großer Schritt im Kampf gegen die Corona-Pandemie sein: AstraZeneca beantragt die Eilzulassung eines Covid-Medikaments.

Medikament gegen Corona: AstraZeneca beantragt Express-Zulassung
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Impfungen gegen das Coronavirus sind möglicherweise nur der erste Schritt in der weltweiten Pandemiebekämpfung. Große Hoffnungen liegen auch in der Entwicklung eines Medikaments gegen das Virus. Gute Neuigkeiten kommen diesbezüglich von AstraZeneca.

US-Notfallzulassung beantragt

AstraZeneca beantragt jetzt die Notfallzulassung für ein neu entwickeltes Medikament gegen das Coronavirus bei der US Food and Drug Administration (US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel).

Das Medikament soll nicht zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt werden, sondern zur Antikörper-Vorsorge. Sollte die Zulassung erfolgen, wäre es weltweit das erste Covid-Medikament seiner Art.

Studie zeigt starke Wirksamkeit

Im August hatte AstraZeneca bereits mit positiven Studienergebnissen für Aufsehen gesorgt. Demnach senkt das Medikament das Risiko für einen schwerwiegenden Covid-Verlauf um 77 Prozent.

Besonders für immunschwache Personen könnte das Medikament ein echter Hoffnungsträger sein, wie der AstraZeneca-Vize Mene Pangalos erklärt:

Anfällige Personengruppen, zum Beispiel immunschwache Personen, zeigen oftmals keine ausreichende Immunreaktion nach der Impfung und bleiben deshalb in Gefahr, einem schweren Covid-Verlauf ausgesetzt zu sein.

Ergänzung zu Impfungen

Das Medikament ist nicht dazu gedacht, die Corona-Impfungen zu ersetzen. Es könnte aber eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Pangalos erklärt weiter:

[Mit diesem Medikament] kommen wir einen Schritt näher, um uns über die Impfung hinaus vor Covid-19 zu schützen.