Kreuzallergien: Das oft unbekannte Phänomen kann auch euch betreffen

Wenn ihr bereits von einer Allergie der Atemwege betroffen seid, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr eine Kreuzallergie entwickelt, überdurchschnittlich hoch. Doch was ist dieses unbekannte Phänomen?

Mit dem Beginn des Frühlings hat auch die Allergiesaison begonnen, und die Zahl der von dieser Krankheit betroffenen Menschen nimmt weiter zu. Nach Angaben der Europäischen Föderation der Patientenverbände für Allergien und Atemwegserkrankungen nehmen Atemwegsallergien weltweit zu, insbesondere bei Kindern.

Wenn ihr zu den Millionen von Menschen gehört, die sich vor dem Frühling fürchten, solltet ihr wissen, dass es noch ein weiteres, relativ unbekanntes Phänomen gibt, auf das ihr aufmerksam gemacht werden solltet: Kreuzallergien.

Was sind Kreuzreaktivitätsallergien?

Menschen, die bereits gegen bestimmte Stoffe allergisch sind, reagieren mit größerer Wahrscheinlichkeit empfindlicher auf andere Stoffe, die zur gleichen Familie mit ähnlichen Allergenen gehören. Die American Academy of Allergy, Asthma and Immunologyschreibtdazu:

Eine Kreuzreaktivität bei allergischen Reaktionen tritt auf, wenn die Proteine einer Substanz (in der Regel Pollen) den Proteinen einer anderen Substanz (in der Regel ein Lebensmittel) ähnlich sind.

Das Phänomen tritt am häufigsten bei Pollenallergiker:innen auf. Bei diesen Menschen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gleichzeitig eine Nahrungsmittelallergie entwickeln, dreimal so hoch. Und in den meisten Fällen tritt die Atemwegsallergie vor der Nahrungsmittelallergie auf.

Schwierige Diagnose von Kreuzreaktivitätsallergien

Wenn eine Person zum Beispiel gegen Gräserpollen allergisch ist, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie auch eine Allergie gegen Erdnüsse, Weizenmehl, Melonen oder Orangen entwickelt. Es ist jedoch zu beachten, dass nicht alle Kreuzreaktivitätsallergien durch Allergien der Atemwege verursacht werden. Sie wurde auch innerhalb von Nahrungsmittelfamilien beobachtet. So ist eine Person, die auf Pfirsiche allergisch reagiert, wahrscheinlich auch auf Aprikosen, Mandeln, Kirschen, Pflaumen oder Äpfel allergisch.

Leider sind Kreuzreaktivitätsallergien schwer zu erkennen, zumal die meisten Allergien der Atemwege saisonal bedingt sind. Außerdem sind die Reaktionen oft mild - Kribbeln im Mund und Rachen - und können unbemerkt bleiben. Zu den schwereren Symptomen dieser Erkrankung gehören Ödeme, Bindehautentzündung, Rhinitis und Asthma.

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben