Justin Bieber schüttet sein Herz aus: 'Ich wollte nicht mehr leben'

Justin Bieber schüttet sein Herz aus: 'Ich wollte nicht mehr leben'

Im Leben von Justin Bieber geht es stets auf und ab - mal steht er kur vor dem Zusammenbruch, mal erlebt er die schönste Zeit seines Lebens. Nun richtet sich der Sänger selbst in einem ehrlichen Statement an seine Fans...

Immer wieder kommt es zu Gerüchten, dass Justin Bieber mental am Ende sei und seine Karriere beenden will - nun äußert sich der Popstar selbst in einem herzzerreißenden Statement auf Instagramüber seinen derzeitigen Gesundheitszustand.

Justin Bieber: Ehrliche Worte an seine Fans

Zu dem langen Post schreibt Justin Bieber in der Beschreibung: "Hoffe, ihr findet Zeit, dies zu lesen. Es kommt von Herzen." Dann leitet der 25-Jährige seine Beichte mit den Worten ein, dass es schwer sei, morgens gut gelaunt aus dem Bett zu kommen, wenn man eine Vergangenheit hat, die gefühlt nur aus Ärger besteht.

Es folgen erschreckende und zugleich ehrliche Geständnisse: "Mit 19 habe ich angefangen, harte Drogen zu nehmen, und fing an, all meine Freundschaften auszunutzen." Als Grund gibt der Popstar den Druck an, der seit seinen Kindertagen auf ihm laste: "Es liegt ein unglaublicher Druck und Verantwortung auf Kinder-Stars, deren Gehirn, Emotionen, Entscheidungen noch gar nicht richtig entwickelt sind. Wenn man Druck auf eine Berühmtheit ausübt, macht es mit einem etwas Unerklärliches."

Schwere Stunden in der Vergangenheit und Optimismus für die Zukunft

Auch interessant
Diese Farbe muss eine Banane haben, um wirklich gesund zu sein

Des Weiteren erklärt er seinen Fans: "Mit 20 habe ich schlechte Entscheidungen getroffen, die ich hätte überdenken müssen und wurde vom meist geliebten Menschen auf der Welt zum verspotteten und gehassten. Diese großen Aufs und Abs sind sehr schwer zu managen." Schließlich habe er sogar tiefschwarze Stunden durchlebt: "Manchmal kam es sogar zu dem Punkt, dass ich nicht mehr leben wollte."

Doch mittlerweile könne er wieder optimistisch in die Zukunft blicken: "Es hat mich Jahre gekostet, nach den Fehlentscheidungen und gescheiterten Beziehungen wieder auf die Beine zu kommen. Nun navigiere ich zum schönsten Abschnitt meines Lebens: Hochzeit! Man lernt Geduld, Vertrauen, Verpflichtung, Freundlichkeit, Demut und all die Dinge, die es braucht, um ein guter Mann zu werden."

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen