Junge will kranker Schwester helfen: Wegen seiner Aktion wird er vom Schulunterricht ausgeschlossen
Junge will kranker Schwester helfen: Wegen seiner Aktion wird er vom Schulunterricht ausgeschlossen
Weiterlesen

Junge will kranker Schwester helfen: Wegen seiner Aktion wird er vom Schulunterricht ausgeschlossen

Eigentlich will er seiner kranken Schwester nur eine Freude bereiten: Durch eine Chemotherapie verliert das 11-jährige Mädchen ihre Haare, doch der Schule gefällt ganz und gar nicht, was ihr Bruder jetzt plant.

Newt Johnsons Schwester leidet an einer Autoimmunerkrankung namens Granulomatöse Polyangiitis, das zu einer Entzündung und Absterben von Gefäßen führen kann. In dem Fall von Meggie greift die Krankheit ihre Nieren an. Bei der Behandlung muss sich die erst Elfjährige einer Chemotherapie unterziehen.

Bruder will Schwester über Haarausfall hinwegtrösten

Kurze Zeit später fallen ihr reihenweise die langen Locken aus, also überlegt sich ihr Bruder Newt etwas ganz Besonderes: Um seiner kleinen Schwester eine Freude zu bereiten, lässt er sich die Haare wachsen. Falls sie eine Perücke benötigt, dann möchte er seine Mähne dafür spenden, damit er sie über den Verlust ihrer Haare hinwegtrösten kann.

Dann kommt plötzlich die Ernüchterung vonseiten seiner Schule. Der Direkter der Poth High School betont eindringlich, dass sich Newt die 10 bis 15 Zentimeter langen Haare schneiden muss, sonst dürfe er nicht mehr die Schule besuchen. So ergeht es auch diesem Kindermodel, das seine Mähne wegen der Schule abschneiden muss.

Das Handbuch der Schule gebe vor, dass männliche Schüler die Haare kurz tragen müssten. Die Haare der männlichen Studenten dürfen weder seitlich über die Ohren gehen noch über den Hemdkragen am Rücken hinausragen.

The district’s hair policy for boys says their hair can’t fall “beyond the ear opening on the sides nor beyond the top of a dress shirt collar in the back,”

Posted by WSFA-TV on Monday, February 10, 2020

Schule stellt sich dagegen

Der Direktor seiner Schule dürfte sich laut Berichten der CNN darüber im Klaren sein, warum sich der 16-jährige Junge dem Dresscode widersetzt. Doch die Schule hat sich dafür entschieden, ihn vom Unterricht zu verweisen, als er die Warnung ignoriert und seine Haare nicht schneiden lässt. Es stellt sich bei dieser Entscheidung jedoch die Frage: Ist es wirklich so wichtig, ob ein Junge kurze Haare trägt und kann dieser veraltete Dresscode nicht endlich ein Ende finden?

Ich bin stolz auf ihn... es ist enttäuschend, dass es so weit gekommen ist. Niemand will, dass so etwas passiert. Aber er liebt seine Schwester so sehr, dass er sich entschlossen hat, ihr zu helfen.

Auch wenn das bedeutet, dass Newts nun Schulunterricht zu Hause erhält, ist sein Vater Alan Johnson stolz auf ihn, dass er für seine Entscheidung einsteht und sich nicht vorschreiben lässt, wie er seiner Schwester helfen kann. Der Junge hat für sich einen Weg gefunden, wie er das Leiden von Meggie etwas erträglicher machen kann mit seiner liebevollen Geste, und diese will er sich nicht nehmen lassen. Stattdessen hat er nun Schulunterricht zu Hause. Sein Vater richtet einen Appell an alle:

Hört auf eure Kinder, wenn sie wirklich an etwas glauben, auch wenn es gegen die Regeln verstößt, muss man manchmal einfach ausprobieren, um zu sehen, ob es sich wirklich lohnt oder nicht.

Die Schule hat kurz darauf via Facebook zu einer Spendenaktion aufgerufen, um die Familie finanziell bei den Ausgaben für die Behandlung von Meggie zu helfen.

Frau hat Zyste im Bauch: Bei der OP finden die Ärzte etwas Erschreckendes darin
Auch interessant
Frau hat Zyste im Bauch: Bei der OP finden die Ärzte etwas Erschreckendes darin

Pirate Nation - Prayers are needed for one of our own. MAGGIE JOHNSON is a 5th grader at Poth Elementary. She has...

Posted by Poth Isd on Wednesday, October 23, 2019
Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen