Forscher warnen: Hochansteckende Zombie-Krankheit wird auch Menschen treffen

Forscher warnen: Hochansteckende Zombie-Krankheit wird auch Menschen treffen

Diese Krankheit hat es in sich: Sie ist hochansteckend, immer tödlich und breitet sich gerade rasant auf der ganzen Welt aus. Wissenschaftler der University of Minnesota sind sich sicher: Bald werden auch Menschen betroffen sein.

Tödliche Krankheiten haben dramatische Folgen, vor allem, wenn sie sich seuchenartig ausbreiten. Das ist auch bei der Zombie-Krankheit der Fall, eine hochansteckende neue Erkrankung, die sich momentan rasant ausbreitet.

Tausende schon gestorben

Auch interessant
Vergiss Haie: Es gibt viel schlimmere Dinge, die im Wasser auf dich warten!

Wissenschaftler nennen sie auch Zombie-Krankheit. Es handelt sich um die Nervenkrankheit CWD (Chronic Wasting Disease), die dem Rinderwahn ähnlich ist. Die Seuche betrifft vor allem Wildtiere, die sich beunruhigend schnell damit infizieren. Die Ansteckungsrate beträgt hohe 10 Prozent, bei Zuchttieren liegt sie sogar bei unglaublichen 79 Prozent. US-Today berichtet, dass die Krankheit bereits in Kanada, USA, Norwegen, Finnland und Südkorea nachgewiesen wurde. Dass CWD über kurz oder lang auch in Deutschland auftritt, ist also durchaus denkbar. Wie genau der Verlauf der Krankheit aussieht, erklären wir in unserem Video.

Menschen sind bedroht

Besonders besorgniserregend ist die Warnung eines US-Wissenschaftlers. Laut Michael Osterholm, Leiter des Forschungszentrums für ansteckende Krankheiten an der Universität Minnesota, sei es wahrscheinlich, dass die Krankheiten in den nächsten Jahren auch bei Menschen auftrete. Die Krankheit ist zumindest auf Primaten übertragbar, was den Schluss nahelegt, dass Menschen nicht davor sicher sind. Vor allem durch infiziertes Fleisch könnte die Gefahr einer Ansteckung hoch sein.

• Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen