Dieses Lebensmittel kann in großen Mengen Prostatakrebs verursachen

Nicht alle Lebensmittel sind gesund, doch manche unter ihnen können sogar krebserregend sein. Welches von ihnen Männer aufgrund der Gefahr von Prostatakrebs besonders meiden sollten, erfahrt ihr hier.

Dieses Lebensmittel kann in großen Mengen Prostatakrebs verursachen
© marijana1@Pixabay
Dieses Lebensmittel kann in großen Mengen Prostatakrebs verursachen

Eine Krebserkrankung ist komplex und kann unterschiedliche Ursachen haben, zudem unterscheiden sich die einzelnen Formen extrem untereinander. Während manche genetisch veranlagt sind, andere wiederum zufällig mutierte Zellen zugrunde liegen, gelten manche Lebensmittel als krebserregend.

WHO stuft bestimmte Lebensmittel als krebserregend ein.  Markus Winkler @Unsplash

Lebensmittel, das Prostatakrebs verursachen kann

So setzt auch die Weltgesundheitsorganisation WHO fünf Lebensmittel auf die Liste, die das Krebsrisiko besonders erhöhen. Unter anderem ein Lebensmittel, das den Wachstum von Prostatakrebs anregen kann.

Das A und O ist und bleibt die Prostata-Krebsvorsorge, die zudem auch schon viel einfacher geworden ist. Aber auch mit der richtigen Ernährung kann vorbeugend das Risiko senken.

So steigt laut mehreren Studien, wie prostata.de erklärt, das Risiko für Prostatakrebs durch einen erhöhten Konsum von Milch und Milchprodukten. Diese sind die wichtigsten Lieferanten von Kalzium und enthalten viele gesunde Nährstoffe.

Männer sollten pro Tag nicht mehr als 1,25 Liter Milch konsumieren. Yitzhak Rodriguez@Unsplash

Milch und Milchprodukte in großen Mengen

Trotz dieser wertvollen Eigenschaften nimmt man an, dass vielleicht genau dieser Reichtum an Kalzium das Problem darstellt. So weist auch utopia.de darauf hin, dass laut Stiftung Warentest Männern nicht mehr als 1,5 Gramm Kalzium pro Tag empfohlen wird. Das sind umgerechnet 1,25 Liter Milch oder 140 Gramm Hartkäse.

So berichtet auch peta.de von einer Studie aus dem Jahr 2019, die das Prostatakrebs-Risiko auf bis zu 76 Prozent erhöht sieht, bei einem hohen Verzehr von Milchprodukten. So ist in der Studie zu lesen:

Außerdem haben Milchprodukte andere Auswirkungen als andere tierische Produkte. Die Zellproliferation und Invasivität von Prostatakrebs wird durch Calcitriol gehemmt, aber eine erhöhte Calciumzufuhr unterdrückt die Bildung von Calcitriol. Eine erhöhte Kalziumaufnahme und ein niedriger Vitamin-D-Spiegel werden mit einem erhöhten PCa-Risiko in Verbindung gebracht.
Milchprodukte sind in den westlichen Ländern die wichtigste Kalziumquelle. In Ländern, in denen der Verzehr von Milchprodukten hoch ist, sind die PCa-Raten hoch. In asiatischen Ländern, in denen der Verzehr von Milchprodukten niedrig ist, sind die PCa-Raten niedrig.

Weitere krebserregende Lebensmittel

Auch andere Lebensmittel gelten als krebserregend: So kann beispielsweise eine Hülsenfrucht in zu großen Mengen konsumiert die Bildung von Metastasen fördern.

Ein paar weitere Lebensmittel wie Wurstprodukte und rotes Fleisch, aber auch Fertiggerichte tragen zu einem erhöhten Krebsrisiko bei. Auch dieses beliebte Lebensmittel regt den Wachstum von Krebszellen an.