Detox-Kuren: Wunderheilmittel oder großer Irrglaube?
© Gettty Images
Detox-Kuren: Wunderheilmittel oder großer Irrglaube?

Detox-Kuren: Wunderheilmittel oder großer Irrglaube?

Nach den Feiertagen geht’s in eurem Körper und Magen drunter und drüber, sodass ihr ernsthaft darüber nachdenkt, eine Detox-Kur zu machen. Aber funktioniert das auch wirklich?

Ab jetzt heißt es nur noch Säfte und Suppen. Bei einer Detox-Kur oder -Diät geht es darum, den Körper von allen Schadstoffen zu befreien, die man mit der Nahrung, Getränken, über Umweltverschmutzungen, aber auch Tabak o.Ä. aufgenommen hat. So soll der Körper bei der Entgiftung unterstützt werden, wenn er es alleine nicht mehr schafft.

Ständig tauchen neue Kuren und Detox-Mittel auf, die eurem Körper viel Gutes tun; vorausgesetzt, ihr nehmt in der Zeit nur gesunde Lebensmittel zu euch. Aber wie wirkungsvoll ist Detox wirklich?

Mediziner und Ernährungsspezialisten sind sich unschlüssig

"Die kommerziellen Detox-Kuren lassen nur selten erkennen, gegen welche Gifte sie helfen oder wie sie wirken, dies erschwert eine umfassende Studie zu ihren Versprechen", schreiben die Mediziner Hosen Kiat und Alice Klein in der Fachzeitschrift Human Nutrition an Dietetics. Detox-Kuren haben durchaus ihre Vorzüge, doch es ist beinah unmöglich, diese zu bestimmen.

Auch viele Ernährungsexperten darunter Hélène Barbieau stellen die Wirksamkeit von Detox in Frage. Sie argumentiert, dass unser Organismus bereits über "einen natürlichen Reinigungsmechanismus bzw. ein Entgiftungsverfahren verfügt, das wesentlich wirkungsvoller ist als pflanzliche Mittel."

Dies haben wir unserer Leber aber vor allem unseren Nieren zu verdanken, deren Hauptfunktion in der Beseitigung von Toxinen liegt: Sie filtern täglich das 60-Fache des menschlichen Blutvolumens. Wenn eure Nieren gesund sind, braucht ihr also eigentlich gar keine Detox-Kur.

So geht Detox: Zweimal im Jahr, zwei bis drei Tage

Detox kann euch ganz sicher nicht schaden, aber bei den meisten Kuren ist die Wirkung kaum merkbar. Es gibt kein Geheimnis oder das Wundermittel schlechthin: Am besten überlegt man sich einen Plan für ein Jahr und wenn man es schafft, sich daran zu halten, eignen sich am besten zwei Kuren pro Jahr von maximal zwei bis drei Tagen Anwendungsdauer.

Malediven: Ostrakoden sorgen für ein blaues Schimmern am Strand
Auch interessant
Malediven: Ostrakoden sorgen für ein blaues Schimmern am Strand

Was ihr auf jeden Fall tun solltet: Entrümpelt euren Kühlschrank und eure Speisekammer und trennt euch von fettigen, raffinierten sowie zu zuckerhaltigen oder zu salzigen Lebensmitteln, um Platz für gesunde Alternativen zu schaffen. Macht auf Dauer einen Bogen um Alkohol, Tabak und Fette und vermeidet regelmäßigen Konsum von rotem Fleisch und/oder Käse.

Von Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen