Gefährliche Angewohnheit: Deshalb solltest du nie eine Plastikflasche im Auto liegen lassen

Gefährliche Angewohnheit: Deshalb solltest du nie eine Plastikflasche im Auto liegen lassen

Bei heißen Temperaturen, wie sie momentan so gut wie überall in Deutschland herrschen, sollte man möglichst viel trinken. Oft nehmen wir deshalb auch Wasserflaschen mit ins Auto und lassen sie dort liegen. Doch das kann uns teuer zu stehen kommen.

Dioni Amuchastegu macht eine bittere Erfahrung mit einer Wasserflasche in seinem Auto. Der amerikanische Wartungstechniker hat immer eine Wasserflasche griffbereit auf dem Beifahrersitz liegen, um seinen Durst zu löschen. Was ihm allerdings deshalb passiert, scheint schier unglaublich zu sein.

Nochmal Glück gehabt

Bei Dioni kommt es oft vor, dass seine Wasserflasche in der Sonne liegen bleibt. Eines Nachmittags, als er gerade im Auto Mittagspause macht, sieht er, dass Rauch von seinem Beifahrersitz aufsteigt. Daraufhin packt er seine Wasserflasche und sieht, dass sich darunter zwei Löcher auf dem Ledersitz gebildet haben. Ein Glück nur, dass er im Auto saß und die Rauchbildung bemerkt hat. Sonst wäre sein Wagen in Flammen aufgegangen.

Beunruhigend, aber nicht unlogisch!

Die Erklärung hierfür ist, dass das Sonnenlicht von der Plastikflasche reflektiert wird und sie aufheizt. Die Hitze geht auf den Autositz über und dieser fängt an zu brennen. Die Plastikwasserflasche wirkt wie eine Lupe.

Ein weiterer Grund, Plastikwasserflaschen nicht im Auto liegen zu lassen, ist ihre gesundheitsschädliche Wirkung. Liegt die Plastikflasche zu lange in der Sonne, werden chemische Moleküle freigesetzt, die gesundheitsschädlich sein können. Daher solltest du auf keinen Fall das Wasser trinken, dass in so einer Flasche in der Sonne gelegen hat. Manchmal kann eine Plastikflasche aber aus noch ganz anderen Gründen richtig gefährlich werden. Zu viel verraten wir hier aber noch nicht, nur so viel: Es involviert einen bekannten Star.

Auch interessant
Staphylokokken: Symptome, Infektion, Behandlung, Ansteckung

Natürlich solltet ihr jetzt aber nicht aufhören, immer fleißig Wasser zu trinken. Verstaut die Flasche einfach an einem sicheren Ort. Fehlt es eurem Körper an Flüssigkeit, sind Kopfschmerzen fast noch die angenehmste Begleiterscheinung. Dank bestimmter Anzeichen erkennt ihr aber ganz einfach, ob ihr dehydriert seid.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen