Lazio Rom: Betrug bei Corona-Tests
Lazio Rom: Betrug bei Corona-Tests
Lazio Rom: Betrug bei Corona-Tests
Weiterlesen

Lazio Rom: Betrug bei Corona-Tests

Lazio Rom steht kurz vor einem absoluten Debakel: Wegen des Verdachts auf gefälschte Corona-Tests der Spieler des Erstligisten ermittelt mittlerweile die italienische Staatsanwaltschaft. Die Strafen könnten verheerend sein.

Nachdem jegliche Formen von Sport zu Beginn der Pandemie aussetzen mussten, ist der Profi-Fußball mittlerweile wieder zurück. Um einen virusfreien Ablauf der Saison zu garantieren, setzen die großen Ligen auf regelmäßige Tests der Spieler, bevor sie auf den Platz dürfen. Doch, wie außerhalb des Stadions, gibt es auch hier Parteien, die sich nicht an die geltenden Regeln halten.

Lazio Rom: Fälschen sie Corona-Tests?

Der italienische Traditionsverein Lazio Rom steht öffentlich in der Kritik. Der Vorwurf: Lazio soll bei den Ergebnissen der Corona-Tests seiner Spieler gepfuscht haben - in ganz großem Stil! Mit im Fokus steht unter anderem der Top-Stürmer des Erstligisten, Ciro Immobile.

Ende Oktober wird dieser von der UEFA positiv auf das Virus getestet und darf infolgedessen nicht beim gegen Brügge antreten. Nur drei Tage später steht das Spiel gegen Rivalen FC Turin an. Vor der Begegnung lässt Lazio eigene Tests ihrer Spieler durchführen. Und siehe da: Plötzlich ist Immobile nicht mehr Corona-positiv und darf auf den Platz.

Dubiose Test-Labore: Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Weitere drei Tage später folgt dann wieder ein anderes Bild. Vor dem nächsten Champions-League-Spiel ist es wieder die UEFA, die die Corona-Tests durchführt. Die Überraschung: Immobile wird schon wieder das Virus nachgewiesen. Der Fall ist so auffällig, dass kurzerhand die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wird.

Die Ermittlungen liefern erstaunliche Beweise ans Tageslicht. Der Verein hat sich bei der Wahl seines Untersuchungslabors für eine Einrichtung im 250 Kilometer von Rom entfernen Avellino entschieden. Der Trick: Auf diese Weise geht die Meldepflicht vom örtlichen Gesundheitsamt auf den Verein über.

Gericht muss entscheiden

Sollte ein Gericht tatsächlich zu dem Schluss kommen, dass Lazio Rom wissentlich und mit voller Absicht die Tests ihrer Spieler gefälscht hat, um eine Corona-Sperre zu umgehen, könnte es ihnen teuer zu Schulden kommen.

Im schlimmsten Fall droht dem Verein der Zwangsabstieg in die zweite Liga - für die Fans ein Desaster! Und auch die Verantwortlichen würden ihre Taten im Falle einer Verurteilung schnell bereuen. Wegen fahrlässiger Verursachung einer Epidemie können sie bis zu 12 Jahre hinter Gitter!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen